Skip to main content

Große Auswahl an hochwertigen Messern!

Outdoormesser

Dieses Messer schmeckt nach Freiheit. Es riecht nach Abenteuer. Und es ist umgeben von einem Hauch Nostalgie. Einerseits weckt es Sehnsüchte und Erinnerungen. Andererseits gehört ein richtig gutes Messer zur Grundausstattung bei allen Unternehmungen im Freien. Allerdings stellt sich die Frage, welche Messer in der freien Natur wirklich etwas taugen. Und welche gesetzlichen Richtlinien gelten für Outdoormesser? Und für die dauerhafte Funktions-Fähigkeit ist die Frage entscheidend, wie ich mein Outdoormesser selbst schärfen kann.

Outdoormesser-Test – Diese Messer überzeugen in der Praxis

Echte Survivalmesser sind nicht nur Gebrauchsgegenstände. Vielmehr gehören sie zur Kategorie der Werkzeuge. Deshalb entscheidet die Qualität eines Messers über dessen Tauglichkeit in der Praxis. Aber auch die Verarbeitung, das Gewicht und die Ergonomie müssen bei einem guten Messer überzeugen. Zusätzliche Details wie Sägezähne oder ein solider Griff, der als Hammer zu gebrauchen ist, machen ein Messer interessant. Aber am Ende trifft die Entscheidung der Nutzer. Denn das Messer muss zu ihm und seinen Outdoor-Aktivitäten passen. Folgende Outdoormesser gehören zu den Besten, die sich derzeit auf dem Markt befinden.

Böker Outdoormesser

Böker OutdoormesserDie Böker Messer kommen direkt aus Solingen in Deutschland. Diese Stadt ist wie keine andere berühmt für stabile, qualitativ hochwertige Messer. Der Magnum Elk Hunter beispielsweise verfügt über einen elf Zentimeter langen Griff und eine ebenso lange Klinge. Dabei besteht der Griff aus edlem Palisanderholz. Die Klinge besteht aus besonders hochwertigem und rostfreiem Stahl mit der Kennnummer 440A. Es handelt sich um ein feststehendes Messer mit einer 3,85 Millimeter dicken Klinge. Das Gewicht beträgt etwas mehr als 150 Gramm.

Outdoormesser von Bear Gryll

Outdoormesser Bear GryllsBear Gryll fertigt neben weiteren Outdoorprodukten extrem stabile und einsatzfreudige Messer. Das Ultimate Survivalmesser mit Wellenschliff besteht aus rostfreiem Stahl und einer glasperl-gestrahlten Klinge. Die Klinge ist 12 Zentimeter lang, der Griff 13 Zentimeter. An dem rutsch-hemmenden Griff befindet sich eine Bohrung. Dadurch lässt sich das Messer gut befestigen. Dieses Messer wiegt 400 Gramm.

Gehört zu einem Outdoormesser eine feststehende Klinge?

Diese Frage lässt sich einfach beantworten. Denn jede bewegliche Stelle mindert die Stabilität einer Verbindung. Von daher sind echte Outdoormesser feststehend. Schließlich müssen sie auch hin und wieder als Machete herhalten. Aus diesem Grund sollte das Messer beim Tragen in einer Messerscheide stecken. Sonst ist die Verletzungsgefahr zu groß.

Allerdings fassen wir auch Klappmesser unter diese Kategorie. Denn sie sind praktisch zu verstauen. Daher bieten sich Klappmesser besonders an, wenn eine Trekking-Tour oder ein Camping-Ausflug ansteht.

Outdoormesser kaufen – darauf ist zu achten:

So ein Messer ist kein Spielzeug, sondern für den Einsatz in der Natur gemacht. Zwar muss es für den täglichen Gebrauch den Richtlinien des Waffengesetzes entsprechen. Aber darunter dürfen die Stabilität und die Eignung in der freien Natur nicht leiden.

Hochwertige Outdoormesser sind schon am Material des Griffes zu erkennen. Besonders stabile Griffe bestehen aus Leder, Hirschhorn oder bestimmten Holzarten. Beispielsweise gehören Olive und Walnuss zu den beliebten Griffhölzern. Aber auch Kunststoffgemische wie Thermorun oder TecHide garantieren guten Grip und beste Stabilität. Die Klinge besteht aus Stahl. Dabei ist dieser in der Regel rostfrei und sehr gut gehärtet. Das bedeutet, dass die Klinge lange scharf bleibt. Zu den beliebten Materialien gehören Edelstahl, Karbonstahl und Damaszenerstahl.

Kaufentscheidend ist immer auch, dass das Messer gut in der Hand liegt. Denn nur dann kann sich der Besitzer damit identifizieren. Und nur dann wird er auch gut damit umgehen können.

Outdoormesser selber schärfen?

Im Allgemeinen ist das Schärfen eines Messers nicht schwierig. Notwendig sind die entsprechenden Schleifsteine und etwas Übung. Oder ein Schleifset. Wie zum Beispiel das Lansky Schärfset. Denn in diesem Set befindet sich neben verschieden gekörnten Abziehsteinen auch eine Klammer, die das Messer im richtigen Winkel hält. Dieser Winkel beträgt 20°. Und er ist beim Messerschleifen von beiden Seiten möglichst genau einzuhalten. Dann steht einem scharfen Messer nichts mehr im Wege. Mit der entsprechenden Übung lässt sich der Winkel auch ohne Winkellehre einhalten. Aus diesem Grund empfehlen wir, an den bereits abgelegten Messern zu üben. Dann klappt es auch mit den hochwertigen Messern.

Im Übrigen schleifen gute Fachhändler ihre Messer auch nach. Dann sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite. Wenn ein Fachhändler allerdings billige Qualität erkennt, wird er wohl eher zum Kauf eines neuen Messers raten.

Outdoormesser – Im Waffengesetz stehen die Regeln

Die gesetzlichen Regelungen für den Gebrauch von Messern sind im Waffengesetz § 42 a geregelt.

Verboten sind demnach:

  • Klappmesser, die feststellbar sind.
  • Klappmesser, die mit einer Hand aufzuklappen sind.
  • Messer, deren Klinge feststeht und länger als 12 Zentimeter ist.
  • Hiebwaffen und Stichwaffen (Springmesser, Dolche).
  • Butterflymesser, Fallmesser und Faustmesser.

Grundsätzlich sind die Ausnahmen in den Bundesländern nicht einheitlich geregelt. Informationen erteilt die Waffenbehörde oder das Bundeskriminalamt.

Erlaubt sind:

  • Klappmesser, die sich mit zwei Händen öffnen lassen.
  • Klappmesser, die nicht festgestellt werden.
  • Feststehende Messer, deren Klinge kürzer als 12 Zentimeter ist und keiner anderen Regelung unterliegt.

Outdoormesser für Kinder

Wer sein Kind für die Natur begeistern will, kommt nicht darum herum früher oder später ein echtes Messer zu kaufen. Denn nur mit echtem Werkzeug erleben Kinder, dass sie etwas bewirken können, genauso wie die Erwachsenen. Darauf gehen auch die Hersteller von Kindermessern ein. Für Kinder gibt es feststehende Messer. Wie zum Beispiel das Linder Kindermesser, Kid Ranger. Oder Klappmesser. Dazu gehört das weitverbreitete Opinel. Ein Multitool für Kinder besitzt mehrere Werkzeuge in einem. Neben Taschenmesser und Schraubendreher finden sich daran häufig auch eine Zange und eine kleine Schere. Zu den Anbietern gehören hier Leatherman oder Tacklife. Spezielle Kindermesser besitzen eine abgerundete Spitze.

Wichtig: Scharfe Messer sind auch für Kinder ungefährlicher! Kinder arbeiten dann mit weniger Kraft und zielgerichteter.

Schnitzregeln für Kinder

Einige einfache Regeln sorgen dafür, dass Kinder den sicheren Umgang mit einem Messer lernen.

  • Am Anfang empfiehlt sich das Tragen von Schnitzhandschuhen.
  • Beim Arbeiten mit dem Messer immer hinsetzen.
  • Immer vom Körper weg arbeiten.
  • Ein Erwachsener muss das Kind beim Arbeiten mit dem Messer beaufsichtigen.

Outdoormesser mit Gravur – eine schöne Geschenkidee!

Ein stabiles Survivalmesser lässt sich vielseitig einsetzen. Dadurch gehört es zu den treuen Begleitern in der freien Natur. Bei der Auswahl des richtigen Messers ist besonders wichtig, dass es zu seinem neuen Besitzer passt. Warum sollte dann nicht auch ein Schriftzug mit dem eigenen Namen eingraviert werden?

Zahlreiche Fachgeschäfte und Online-Plattformen bieten Outdoormesser mit Wunschgravur an. Dabei besteht je nach Angebot die Möglichkeit, Namen, Logos, Text oder sogar Grafiken und Fotos eingravieren zu lassen.

Wissenswertes zum Thema Outdoormesser

Hier stellen wir übersichtlich weitere Informationen zu Outdoormessern zur Verfügung.

Warum sollte das feststehende Outdoormesser 12 cm unterschreiten?

Zwölf Zentimeter ist die magische Zahl, wenn um das Waffengesetz geht. Wenn das Outdoormesser kürzer als 12 Zentimeter ist, fällt es nicht unter das Waffengesetz.

Outdoormesser Gutschein als Geschenkidee

Bei einem eigenen Messer kommt es darauf an, dass es gut in der Hand liegt. Wer ein Outdoormesser verschenken möchte, ist mit einem Geschenkgutschein für das entsprechende Outdoormesser gut beraten. Dann kann der Beschenkte sein Messer selbst ausprobieren und auswählen.

Stabile Outdoormesser

Die Stabilität eines Messers hängt von der Stahlhärte ab. Aber auch vom Messergriff und von der Verbindung zwischen beiden. Die Stahlhärte wird in der Einheit HRC angegeben. Das bedeutet „Härteprüfung nach Rockwell“. Allgemein gilt, je höher der HRC-Wert, desto widerstandsfähiger ist das Messer.