Abenteurer aufgepasst: Das sind die TOP 3 Taschenmesser

Taschenmesser mit Holzgriff liegt im Freien

Sicher verwahrt, leicht, klappbar und stets zur Hand: das Taschenmesser! Ich bin ein Fan der kleinen Helferlein und möchte dir zeigen, wie du das passende Modell für dich findest und einen Fehlkauf vermeidest. Dabei gehe ich auf die Vor- und Nachteile, die korrekte Handhabung, unterschiedliche Öffnungs- und Arretierungsmechanismen und wichtige Kaufkriterien ein.

Eine Auswahl der besten Taschenmesser

WICHTIG: Auf vielen anderen Internetseiten siehst du oft genug 15 oder mehr unterschiedliche Modelle, preislich teilweise im höheren dreistelligen Bereich. Das ist aber Quatsch, ein Taschenmesser ist zuallererst ein praktisches Werkzeug, welches du bereits für deutlich unter 50 Euro bekommen kannst. Leider versuchen andere Portale dich mit ihren „Taschenmesser-Tests“ vor allem zum Kauf teurer Modelle, von dem sie finanziell profitieren, zu drängen.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir folgende deutlich preiswertere und dennoch wertige Modelle empfehlen.

Hersteller
BERGKVIST
Favorit
Victorinox
Highlight
Victorinox
Modell
K20
Huntsman
Ranger Wood 55
Abbildung
BERGKVIST® K20 Klappmesser (Zweihandmesser) mit Holzgriff & Titanium - Mitführen erlaubt - 3-in-1 Taschenmesser mit Glasbrecher, Gurtschneider & Feuerstahl
Victorinox Schweizer Taschenmesser Huntsman, Swiss Army Knife, Multitool, 15 Funktionen, Klinge, Korkenzieher, Dosenöffner
Victorinox Schweizer Taschenmesser gross, Ranger 55, Swiss Army Knife, Multitool, 10 Funktionen, Klinge, Dosenöffner, Schraubendreher, Feststellklinge
Klingenmaterial
7cr17mov Edelstahl (Titanium-Legierung)
Edelstahl
Edelstahl
Griffmaterial
Echtholz
Cellidor (Kunststoff)
Nussbaumholz
Klingenlänge
8,5 cm
6 cm
9,5 cm
Gesamtlänge
12 cm (eingeklappt)
9,1 cm (eingeklappt)
13 cm (eingeklappt)
Gewicht
130 g
97 g
163 g
Funktionen
3
15
10
Besonderheiten
Carbon-Optik
vielseitig einsetzbar + qualitativ hochwertig
Red Dot Award: Product Design 2015
Preis
24,99 EUR
34,99 EUR
79,36 EUR
Bewertung
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Hersteller
BERGKVIST
Modell
K20
Abbildung
BERGKVIST® K20 Klappmesser (Zweihandmesser) mit Holzgriff & Titanium - Mitführen erlaubt - 3-in-1 Taschenmesser mit Glasbrecher, Gurtschneider & Feuerstahl
Klingenmaterial
7cr17mov Edelstahl (Titanium-Legierung)
Griffmaterial
Echtholz
Klingenlänge
8,5 cm
Gesamtlänge
12 cm (eingeklappt)
Gewicht
130 g
Funktionen
3
Besonderheiten
Carbon-Optik
Preis
24,99 EUR
Bewertung
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Favorit
Hersteller
Victorinox
Modell
Huntsman
Abbildung
Victorinox Schweizer Taschenmesser Huntsman, Swiss Army Knife, Multitool, 15 Funktionen, Klinge, Korkenzieher, Dosenöffner
Klingenmaterial
Edelstahl
Griffmaterial
Cellidor (Kunststoff)
Klingenlänge
6 cm
Gesamtlänge
9,1 cm (eingeklappt)
Gewicht
97 g
Funktionen
15
Besonderheiten
vielseitig einsetzbar + qualitativ hochwertig
Preis
34,99 EUR
Bewertung
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Highlight
Hersteller
Victorinox
Modell
Ranger Wood 55
Abbildung
Victorinox Schweizer Taschenmesser gross, Ranger 55, Swiss Army Knife, Multitool, 10 Funktionen, Klinge, Dosenöffner, Schraubendreher, Feststellklinge
Klingenmaterial
Edelstahl
Griffmaterial
Nussbaumholz
Klingenlänge
9,5 cm
Gesamtlänge
13 cm (eingeklappt)
Gewicht
163 g
Funktionen
10
Besonderheiten
Red Dot Award: Product Design 2015
Preis
79,36 EUR
Bewertung
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime

Scharf und zuverlässig: Die Favoriten von Messerking

Zu Beginn möchte ich dir ohne Umschweife unsere TOP 3 unter den besten Taschenmessern im Detail vorstellen.

Messerking Favorit: Victorinox Taschenmesser Huntsman

Unser Testsieger ist ein Taschenmesser des renommierten Herstellers Victorinox. Dieser zeichnet sich durch sein Qualitäts-Versprechen seit 1891 aus. Das Modell Huntsmann bietet 15 verschiedene Funktionen und ist folglich vielseitig einsetzbar. Zudem bestehen alle Metallbestandteile (Klingen, Federn und Werkzeuge) aus rostfreiem Stahl. Auch der Kunststoffgriff ist hochwertig und langlebig. Darüber hinaus ist das Preis-Leistungs-Verhältnis, mit Blick auf den Funktionsumfang, super.

Highlight: Victorinox Holz Taschenmesser Ranger Wood 55

Hier haben wir ein weiteres qualitativ sehr hochwertiges Modell von Victorinox. Dem Ranger Wood 55 Taschenmesser wird durch einen Holzgriff aus Nussbaum eine rustikale Optik verliehen. Dank des Materials und der ergonomischen Form liegt der Messergriff angenehm in der Hand. Die Klinge besteht aus rostfreiem Edelstahl und ist scharf. Zusätzlich verfügt es über 10 separate Werkzeuge.

Preis-Leistungs-Sieger: BERGKVIST K20 Taschenmesser

Das Modell K20 von dem deutschen Messerhersteller BERGKVIST ist das robusteste Taschenmesser in unserer Reihe, welches zugleich ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten hat. Im Gegensatz zu unserem Testsieger kommt dieses Modell ohne viel Schnickschnack aus. Zusatzfunktionen bieten ein Glasbrecher und ein Gurtschneider, weshalb es sich insbesondere als Rettungs- und Arbeitsmesser eignet. Die scharfe Klinge aus widerstandsfähigem 7cr17mov Edelstahl ist zusätzlich mit Titanium beschichtet ist. Neben all dem ist der außergewöhnliche und ergonomisch geformte Griff aus Echtholz und Carbon-Optik ein optischer Hingucker!

Was genau versteht man unter einem Taschenmesser?

Das Taschenmesser zählt zu den Outdoormessern, wobei es das einzige ist, dass immer mit einem Klappmechanismus versehen ist. So verschwindet die Klinge im Griff und kann sicher transportiert werden. Andere Outdoormesser, wie beispielsweise das Fahrtenmesser, Überlebensmesser oder ­­­Jagdmesser sind eher selten klappbar erhältlich, da dadurch Stabilität verloren geht.

Drei Taschenmesser mit ausgeklappten Werkzeugen

Viele Taschenmesser zeichnen sich zudem dadurch aus, dass sie – ähnlich wie ein Multitool – über zusätzliches Spezialwerkzeug verfügen. Der berühmteste Vertreter ist das Schweitzer Taschenmesser, welches meist mit Schere, Korkenzieher und ähnlichem ausgestattet ist.

Einsatzgebiete von Taschenmessern

Potenzielle Einsatzbereiche eines klappbaren Outdoormessers sind abhängig von der Konzeption des Messers. Der Funktionsumfang kann unter anderem folgendes abdecken:

Pflegetipps: Was du im Umgang mit einem Taschenmesser beachten solltest

Wenn du dein Taschenmesser richtig behandelst, bleibt es einerseits deutlich länger scharf und andererseits wird es dich eine lange Zeit begleiten – ohne Qualitätsverluste.

Pflege

Wenn seitens des Herstellers keine gesonderten Pflegehinweise aufgelistet sind, dann musst du das Taschenmesser nicht besonders pflegen. Ratsam ist es dennoch, die Messerklinge und den Griff (vor allem Holzgriffe!) ab und an mit etwas Öl einzureiben. Am besten eigenen sich hierfür spezielle Messeröle oder Kamelienöl.

Reinigung

Wenn möglich solltest du die Klinge eines Taschenmessers immer direkt nach dem Gebrauch reinigen.

WICHTIG: Du solltest unbedingt vermeiden, das Taschenmesser zusammenzuklappen, wenn du es noch nicht gesäubert hast. Im schlimmsten Falle musst du das Messer ansonsten zerlegen, um es zu reinigen. Je nachdem, was du geschnitten oder bearbeitet hast, kann es sein, dass die Klinge dann im eingeklappten Zustand klebt oder verkantet.

Für die Reinigung selbst benötigst du lediglich etwas Wasser und Spülmittel. Damit das Taschenmesser keinen Rost ansetzt, solltest du es nach dem Abspülen direkt abtrocknen. Von der Reinigung in der Spülmaschine rate ich hingegen ab.

Aufbewahrung

Ein entscheidender Vorteil der Taschenmesser liegt darin, dass sie klappbar sind. Folglich musst du dir über die korrekte Verwahrung keine Gedanken machen. Wenn du ein passendes Etui, Täschchen oder eine Scheide hast, kannst du es dadurch zusätzliche schützen. Persönlich handhabe ich es auch so, da ich immer das Gefühl habe, dass sich trotzdem mehr Dreck ablagert, wenn man das Messer nicht in einer Hülle hat. Zudem gibt es schöne Modelle, bei denen es schade wäre, wenn das Äußere zerkratzt, weil es beispielsweise im Rucksack mit anderen Utensilien in Berührung kommt.

Schärfen

Da Finnenmesser typischerweise mit einem Glattschliff versehen sind, gestaltet sich das Nachschärfen unkompliziert. Eine Ausnahme stellen Modelle dar, die am Klingenrücken eine Zahnung haben. Wenn du diese wieder scharf bekommen möchtest, empfehle ich dir wie beim Schärfen eines Brotmessers vorzugehen.

Als Messerschärfer empfehle ich dir einen Schleifstein oder Wetzstahl. Bevor du dich an die Arbeit machst, solltest du prüfen, ob die Messerklinge auf einer oder auf beiden Seiten geschliffen ist. Dementsprechend ist nur eine oder eben beide Seiten zu schleifen. Zumeist sollte Letzteres der Fall sein.

Vorgehensweise Schritt für Schritt:

HINWEIS: Beachte immer die beiliegende Schleifanleitung!

  1. Klinge säubern: Ist deine Klinge nicht komplett gereinigt, so läufst du Gefahr, dass die Rückstände durch das Schleifen zu unschönen Kratzern führen.
  2. Nutzt du einen Schleifstein, dann musst du diesen für wenige Minuten in Wasser einweichen, bis du loslegen kannst.
  3. Ziehe das Messer (etwa 20-mal) über den Messerschärfer, bis sich der Grat an der Schneide spürbar aufgerichtet hat. Wenn du mit unterschiedlich starken Schleifkörnungen arbeitest, solltest du mit der groben beginnen.
  4. Beachte hierbei einen Schleifwinkel von etwa 15 bis 18 Grad.
  5. Klinge erneut säubern: Zu einem ordentlichen Finish gehört es dazu, das Outdoormesser von Schleifrückständen zu befreien. Insbesondere gilt dies, wenn du damit unterwegs Nahrungsmittel zerkleinern möchtest. Denn dann würde der feine Abrieb vom Schleifen in deinem Essen landen.

Alternativ gibt es für Taschenmesser auch kleine und praktische 2-in1 Messerschärfer, die problemlos eingesteckt werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Sicherheit: Welche Arten der Arretierung gibt es?

Da das Öffnen und Schließen von Taschenmessern ein Verletzungsrisiko birgt, solltest du dich vorab über die verschiedenen Möglichkeiten diesbezüglich informieren.

TIPP: Wenn du unschlüssig bist, mit welchem Mechanismus du am besten klarkommst, würde ich dir empfehlen, die verschiedenen Arten zu testen. Hierzu kannst du einen Messer Shop aufsuchen und dich dort einmal durchtesten.

Slipjoint

Streng genommen zählt der Slipjoint-Mechanismus nicht zu den Arretierungsmechanismen, da hier das Messer nicht entriegelt werden muss, um es zu schließen. Stattdessen kann die Klinge mit etwas Druck (Widerstand durch Rückenfeder) einfach geschlossen werden kann.

VORSICHT: Bei Taschenmessern mit Slipjoint-Mechanismus ist die Klinge niemals komplett arretiert und kann versehentlich geschlossen werden. Hier muss besonders vorsichtig gearbeitet werden, da es andernfalls böse enden kann. Persönlich würde ich es deshalb auch nicht empfehlen, vor allem dann, wenn man unerfahren im Umgang ist.

Seitenfeder-Verriegelung – Linerlock

Beim Linerlock ist eine Sperrfeder angebracht, die die Klinge nach dem Ausklappen arretiert. Zur Arretierung kommt es, sobald ein Bolzen, der an der Feder angebracht ist, in eine Nut am Klingengelenk einrastet.

Wippen Verriegelung – Lockback / Backlock

Die Wippen Verriegelung, auch als Backlock oder Rückenverriegelung bekannt, hat eine ähnliche Funktionsweise wie die der Linerlock. Ist das Outdoormesser geöffnet, kommt es zur Verbindung einer im Griff angebrachte Wippe, indem sich diese mit dem Klingengelenk verhakt und die Klinge ist arretiert. Zur Lösung des Hakens bzw. der Arretierung ist zumeist ein Hebel angebracht.

Griffschalen Verriegelung – Framelock

Der Griff des Taschenmessers stellt im übertragenen Sinne den Rahmen dar, weshalb man bei einer Verriegelung in der Griffschale auch vom Framelock Mechanismus spricht. Hier ist eine Sperrfeder im Rahmen des Griffes verbaut. Beim Aufklappen schnappt ein Riegel unter dem Gelenk ein und blockiert die Klingenwurzel.

Unterschiedliche Mechanismen: Wie lässt sich ein Taschenmesser öffnen?

Auch das Öffnen gestaltet sich je nach verbautem Mechanismus unterschiedlich:

Nagel-hau

Unter einem Nagelhau versteht man eine Rille bzw. Kerbe, die in die Klinge eingeschlagen ist. Entsprechend dem Namen lässt sich eine Klinge hier mit dem Daumennagel öffnen.

Nagelhau Nahaufnahme

Daumenpin

Beim Linerlock ist eine Sperrfeder angebracht, die die Klinge nach dem Ausklappen arretiert. Zur Arretierung kommt es, sobald ein Bolzen, der an der Feder angebracht ist, in eine Nut am Klingengelenk einrastet.

TIPP: Bevorzugst du Daumenpins, hast dich aber in ein Modell ohne verliebt?  Kein Problem! Du kannst die Pins separat und für wenig Geld nachkaufen. Dann kannst du einfach selbst nachrüsten. 😊 Achte beim Kauf aber unbedingt darauf, dass die Pins für die Dicke deines Klingenrückens geeignet sind.

Federmechanismus

Bei einem Federmechanismus (Springer Taschenmesser) ist eine Blattfeder seitlich am Griff angebracht. Wird diese betätigt, schnellt die Klinge danke integriertem Federmechanismus seitlich aus dem Heft heraus.

HINWEIS: Taschenmesser mit Federmechanismus oder dem nachstehenden Flipper mit Vorsicht zu genießen, da die Verletzungsgefahr größer ist, wenn die Klinge nicht manuell geöffnet wird.

Flipper

Der sogenannte Flipper steht seitlich am Griff hervor. Wird der Flipper betätigt, springt die Klinge heraus. Somit ist dies eines der komfortabelsten und schnellsten Öffnungsmechanismen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Achtung: Welche Taschenmesser Mechanismen fallen unter das Waffengesetz?

Laut deutschem Waffengesetz sind Spring- und Fallmesser verboten. Lediglich unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Sondererlaubnis eingeholt werden. Hierzu zählt beispielsweise der Einsatz beim Rettungsdienst.

Gegenüberstellung: feststehende vs. klappbare Klinge

Da Taschenmesser immer klappbar konzipiert sind, gehe ich kurz auf die Vor- und Nachteile ein und stelle diese mit feststehenden Klingen gegenüber.

feststehende Klinge

Klingen, die nicht klappbar sind, bezeichnet man als „feststehend“. Diese sind vornehmlich bei Outdoormessern zu finden, die ein hohes Maß an Stabilität erfordern.

Vorteile

Nachteile

klappbare Klinge

Im Vergleich zu einer feststehenden Klinge bieten Taschenmesser folgende Vor- und Nachteile.

Vorteile

Nachteile

Kaufkriterien: Welche Eigenschaften müssen Taschenmesser mit sich bringen?

Taschenmesser sind in allen erdenklichen Größen und Designs erhältlich, doch worauf kommt es wirklich an? Damit du das passende Modell für deine Anforderungen findest, solltest du dich an den nachstehenden Merkmalen orientieren.

Klingeneigenschaften

Neben der geeigneten Klingenform – auf die ich im nächsten Kapitel eingehe – entscheidet das Material der Klinge über deren Qualität. Zu empfehlen ist rostfreier Edelstahl.

Klingenform

Mit der Klingenform entscheidet sich, wofür du dein Taschenmesser nutzen kannst. Nachstehend gehe ich auf die einzelnen Klingenformen ein und zeige dir, worin die einzelnen Stärken, aber auch Schwächen liegen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tanto

Die japanische Tanto Klinge kommt vornehmlich bei Kampfmessern zum Einsatz, da diese über eine besonders stabile Spitze verfügen. Infolgedessen kann mit großem Krafteinsatz gearbeitet werden. Schneiden ist nur begrenzt möglich, zumindest darf hier keine Präzision erwartet werden. Klassischerweise ist sowohl der Klingenrücken als auch der Klingenbauch gerade.

Drop-Point

Drop-Point Klingen zeichnen sich durch einen ungeschliffenen und leicht konvex geformten Klingenrücken aus. Aufgrund der speziellen Form entsteht eine Messerspitze, die für vielseitig einsetzbar ist. Deshalb zählt die Drop-Point Klinge mit zu den beliebtesten.

Clip-Point

Mit der Clip-Point Klinge sind wir beim Pendant zur vorher beschriebenen Klingenform angelangt. Dementsprechend ist der Klingenrücken dieser Messer oftmals angeschliffen und konkav geformt. Durch die konkave Form ist die Messerspitze etwas nach unten gebogen und leicht in der Handhabung, sowie leichter zu kontrollieren.

Spear-Point

Spear-Point Schneiden kann man als Sonderform der Drop-Point Klingen bezeichnen. Die obere Schneide ist nicht nur stumpf, sondern wird abgeschliffen, um die Balance zu optimieren. Folglich zeichnet es sich durch ein ausgezeichnetes Handling aus. Zudem eignet sich die symmetrische Spitze für Hieb-, Stich,- und Bohrarbeiten.

Skinner

Das besondere Kennzeichen der sogenannten Skinner Form (auch Swept-Point genannt) ist die bauchige Klinge. Die Bezeichnung ist aus dem Englischen abgeleitet. „To skin“ heißt häuten, wofür diese Modelle prädestiniert sind. Deshalb sind auch diese Outdoormesser bei Jägern verbreitet. Die Klingenspitze ist nach oben gebogen und eignet sich deshalb nicht zum Stechen.

Funktionen des Taschenmessers: Anzahl & Art

Die Funktionen eines Taschenmessers sollte eine große Rolle bei deiner Kaufentscheidung spielen. Je nachdem wofür du es einsetzen möchtest, kannst du entweder ein klassisches Modell mit Klinge oder ein vielseitigeres mit Zusatzfunktionen kaufen. Insbesondere, wenn du es als multifunktionales Outdoormesser auf Ausflüge mitnehmen möchtest, rate ich dir zu einem Taschenmesser, das viel zu bieten hat. Gerade wenn man tagelang unterwegs ist, befindet man sich gerne mal in unvorhersehbaren Situationen wieder. Hier ist beispielsweise eine kleine Schere oder ein Schraubendreher Goldwert.

Griff

Taschenmesser sind oftmals Arbeitsmesser. Dementsprechend solltest du ein Modell wählen, dass gut in der Hand liegt. Wer besonders große oder kleine Hände hat, sollte das zusätzlich berücksichtigen.

Darüber hinaus sorgt ein ergonomischer Griff mit Griffmulden für ein besseres Handling. So hast du das Messer sicher im Griff. Zudem solltest du abwägen, welches Material du bevorzugst. Angeboten werden Griffe aus Holz, Kunststoff oder Metall. Einerseits ist hierbei die optische und haptische Präferenz wichtig. Andererseits solltest du auf hochwertige und gut verarbeitete Materialien achten, dann kann dich ein Taschenmesser viele Jahre begleiten. Bedenke zudem, dass das Material Einfluss darauf hat, wie stabil der Griff ausfällt.

Drei verschiedene Taschenmesser liegen zusammengeklappt nebeneinander

WICHTIG: In puncto Verarbeitung empfehle ich auch darauf zu achten, dass der Griff eine stabile Verbindung zur Klinge hat. Hier liegt nämlich eine der Schwachstellen von Taschenmessern.

Öffnungs- und Arretierungsmechanismus

Vorab: Dein Taschenmesser sollte unbedingt über eine Arretierungsmöglichkeit verfügen. Andernfalls können einige Tätigkeiten mühsam werden oder sind schlicht nicht zu bewerkstelligen.

Größe & Gewicht

Wenn das Taschenmesser dein stetiger Begleiter ist, rate ich dir zu einem kleineren und leichteren Modell. Dieses findet problemlos in deiner Hosentasche oder einem kleinen Seitenfach Platz, ohne für viel Ballast zu sorgen. Möchtest du es jedoch zu Hause nutzen, fällt der Transport weg, weshalb du auch ein wuchtigeres Taschenmesser wählen kannst.

Zudem ist ausschlaggebend, wofür das Messer genutzt wird. Für feine Arbeiten ohne großen Kraftaufwand ist eine kleinere Ausführung vollkommen ausreichend. Möchtest du jedoch etwas gröber arbeiten, brauchst du ein größeres Taschenmesser, welches zwangsläufig mehr wiegt.

ACHTUNG: Hochwertige Taschenmesser halten durchaus einer etwas gröberen Handhabung stand. Allerdings ist es aufgrund des Klappmechanismus für Hebelbewegungen ungeeignet.

Zubehör für Taschenmesser

Im Lieferumfang von Taschenmessern können praktische Extras enthalten sein. Die wichtigsten möchte ich dir vorstellen.

Messerschärfer

Wenn du nicht schon ein Sammelsurium verschiedener Messerschärfer hast, kannst du ein Taschenmesser wählen, welches inklusive passendem Schleifwerkzeug geliefert wird. Besonders würde ich das jenen unter euch empfehlen, die mehrtägige Ausflüge machen und ihr Outdoormesser oft im Einsatz haben. So kannst du auch unterwegs mit ein paar Zügen wieder für die nötige Schärfe sorgen.

Etui & Taschen

Taschenmesser müssen nicht zwangsläufig in einer separaten Tasche oder in einem Etui aufbewahrt werden, da es eingeklappt werden kann. Wer jedoch nicht möchte, dass der Griff zerkratzt, sollte ein Modell mit Verpackung wählen. Viel wichtiger finde ich jedoch, dass verhindert wird, dass sich Krümel, Staub- und Dreckpartikel ansammeln. Auf lange Sicht können diese dazu führen, dass das Taschenmesser schwergängig wird.

Holster

Eines der beliebtesten Extras ist ein Holster. Oftmals kann dieses am Gürtel befestigt werden, wie bei einem Gürtelmesser. So hast du das kleine Schneidwerkzeug immer griffbereit.

Hülle für ein Taschenmesser
Geöffnete Hülle, aus der ein Taschenmesser herausragt

Unser Fazit zum Taschenmesser

Wer gerne gut ausgerüstet ist, aber keine Lust hat einen ganzen Werkzeugkoffer mitzuschleppen, ist mit einem Taschenmesser bestens gewappnet. Insbesondere ein Taschenmesser mit einer Vielzahl an Zusatzwerkzeugen ist multifunktional einsetzbar. Allerdings möchte ich auch abschließend noch einmal darauf hinweisen, dass Taschenmesser für grobe Arbeiten ungeeignet sind. Hier würde ich dir raten, dich nach einem Outdoormesser mit feststehender Klinge umzusehen.

FAQ

Gibt es einen Taschenmesser Testsieger von Stiftung Warentest oder Öko-Test?

Einen ausführlichen Taschenmesser Test sucht man bisher vergeblich. Stiftung Warentest stellte lediglich 2022 fest, dass einige amerikanische Modelle jenen aus der Schweiz überlegen sind.

Was versteht man unter einem Feststellmesser?

Feststellmesser verfügen über einen speziellen Mechanismus, der dafür sorgt, dass die Klinge nach dem Ausklappen einrastet. Das sogenannte Locking-System ermöglicht eine einfachere Handhabung des Taschenmessers, da du die Klinge beim Hantieren nicht festhalten musst.

Welche Taschenmesser sind illegal?

Das wichtigste Kriterium hinsichtlich der Legalität stellt die Klingenlänge dar. Diese darf laut Waffengesetz 12 Zentimeter nicht überschreiten (Sonderrechte ausgenommen). Darüber hinaus ist das Führen von Einhandmessern verboten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Einhand- und Zweihandmesser?

Einhandmesser sind speziell darauf ausgelegt, dass sie sich mit nur einer Hand bedienen lassen. Die Klinge springt durch Betätigung eines Knopfes oder Hebels aus dem Messergriff heraus. Durch den Federmechanismus ist das Messer in Sekundenschnelle einsatzbereit. Deshalb fällt es seit 2008 – unabhängig von der Klingenlänge – in Deutschland unter das Waffengesetz (§ 42a).

Zur Nutzung eines Zweihandmessers ist hingegen der Einsatz beider Hände notwendig. Die Öffnungsmechanismen sind so konzipiert, dass du zwei Hände benötigst.

Gibt es spezielle Kindertaschenmesser?

Ja, auch Kindertaschenmesser sind erhältlich. So kann der Nachwuchs erste Fertigkeiten erlernen, wobei stets ein Erwachsener anwesend sein sollte. Da stumpfe Messer eine höhere Verletzungsgefahr bergen als stumpfe, verfügen die Modelle für Kinder über einen gewissen Schärfegrad.

Welche sind die führenden Hersteller von Taschenmessern?

Hochwertige und zuverlässige Modelle findest du bei folgenden Herstellern:

  • Victorinox
  • Opinel
  • Böker
  • BERGKVIST
  • Fällkniven
  • Gerber
  • NedFoss

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.
Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert