Zwiebelschneider

Zwiebel mit MesserBeim Zwiebeln schneiden muss man weinen! Den meisten von uns geht es so. Sie hassen das. Wenn Zwiebeln in größeren Mengen zu schneiden sind, kann die Arbeit nicht nur lästig, sondern auch sehr zeitaufwändig sein, Zwiebelschneider schaffen Abhilfe und sind zu dem eine sichere Alternative zum Küchenmesser.

Was verstehen wir unter einem Zwiebelschneider?

Hierbei handelt es sich um ein kleines Küchengerät, welches in keiner Küche fehlen sollte. Es übernimmt die lästige Arbeit des Zwiebelschneidens. Ein Zwiebelschneider schützt Ihre Finger vor Verletzungen und Ihre Augen vor den reizenden Gasen. Diese werden unweigerlich freigesetzt, sobald man eine Zwiebel zerteilt.

Wir unterscheiden zwischen manuellen und elektrischen Zwiebelschneidern.

Manuelle Zwiebelschneider

manuelle Zwiebelhacker und ZwiebelschneiderHandbetriebene gibt es wiederum in verschiedenen Ausführungen. Die einfachste Variante in dieser Kategorie ist der sogenannte Zwiebelhacker. Er besteht zum einen aus dem Gehäuse, in welchem sich die Klingen-Apparatur befindet. Zum anderen besitzt er einen Aufsatz mit Druckmechanismus. Die anderen manuellen Zwiebelschneider sind entweder mit einem Drehmechanismus bzw. einer Handkurbel, einem Zugband oder einer Klappklinge ausgestattet. Auf diese verschiedenen Arbeitsweisen werden die Messer zum Rotieren gebracht und die Zwiebeln zerkleinert.

Elektrische Zwiebelschneider

elektrische ZwiebelschneiderElektrische Zwiebelschneider (auch als Gemüseschneider oder Gemüsehobel bezeichnet), sind die komfortabelsten. Sie können mit bis zu sechs verschiedenen Klingeneinsätzen ausgestattet sein und gehören deshalb auch zur Klasse der Multifunktionsgeräte. Diese werden entweder per Knopfdruck oder per Drehbewegung in Betrieb genommen.

Doch nicht nur Zwiebeln können mit diesem praktischen Küchenhelfer geschnitten werden. Obst, diverse Gemüsearten und weiche Nüsse können Sie mit einem elektrischen Zwiebelschneider problemlos zerkleinern. Es gibt auch manuelle, welche das schaffen. Am effektivsten arbeiten hier jene mit Handkurbel.

Wie funktioniert ein Zwiebelschneider?

Im Allgemeinen gibt es nichts, was die Bedienung eines Zwiebelschneiders kompliziert macht. Bei einem Zwiebelhacker legen Sie die geschälte Zwiebel auf ein Schneidebrett und stülpen das Gerät darüber. Nun halten Sie es mit einer Hand fest. Mit der anderen betätigen Sie den Druckmechanismus und hacken die Zwiebel klein. Heben Sie immer wieder einmal das Gerät an und schauen, ob die Zwiebel schon entsprechend Ihren Wünschen zerkleinert ist.

Bei den anderen Zwiebelschneidern haben Sie unten einen Behälter für die fertigen Zwiebelwürfel oder Scheiben. In der Mitte befindet sich der Messereinsatz mit der Auflage für das noch nicht zerkleinerte Schnittgut. Oben auf kommt eine Kappe als Verschluss. An diesem befindet sich je nach Modell ein Zugband, ein Klappmechanismus oder eine Handkurbel. Je nach dem wird durch die entsprechende Bewegung die Zwiebel oder anderes Gemüse zerkleinert und fällt in den Auffangbehälter.

Elektrische Zwiebelschneider werden entweder gut verschlossen und per Knopfdruck in Gang gesetzt oder die Funktion wird beim Zudrehen ausgelöst. In letzterem Fall müssen Sie den Zwiebelschneider mit beiden Händen halten. Die linke hält das Gerät. Die andere muss den Deckel fixieren. Sobald sie ihn loslassen, schaltet es sich ab.

Wie reinigt man einen Zwiebelschneider?

In der Regel ist die Reinigung sehr einfach. Je nach Modell können mitunter sogar einige Teile in die Spülmaschine getan werden. Ob es möglich ist und welche Elemente hineindürfen, entnehmen Sie bitte der jeweiligen Gebrauchsanweisung. Bei den anderen Modellen genügt es meist, die zu reinigenden Teile einfach unter fließendem Wasser ab- bzw. auszuspülen. Wichtig ist in jedem Fall, dass Sie Ihren Zwiebelschneider bzw. Zwiebelhacker so weit wie möglich auseinandernehmen. Nur so können wirklich alle Rückstände entfernt werden.

Was ist beim Kauf eines Zwiebelschneiders zu beachten?

Folgende Fragen sollten Sie vor einer Anschaffung unbedingt klären:

1. Welche Lebensmittel sollen mit dem Gerät zerkleinert werden?
2. Wird der Zwiebelschneider oft oder nur selten zum Einsatz kommen?
3. Brauche ich einen elektrischen oder genügt ein einfacher?
4. Welches Design passt zu meiner Küche?
5. Welche Variante ist für mich am besten zu handhaben?

Folgendes könnte Ihnen bei der Beantwortung vielleicht als Stütze dienen:
Soll Ihr Zwiebelschneider alle denkbaren Aufgaben erfüllen, brauchen Sie einen mit Handkurbel oder einen elektrischen. Letzterer ist auch zu empfehlen, wenn große Mengen an Schnittgut zu verarbeiten sind. Wollen Sie nur wenige Zwiebeln, Knoblauch und ein paar Kräuter schneiden, genügt ein Zwiebelhacker.

Insgesamt gilt: Manuelle Modelle sind gegenüber den elektrischen Multifunktionsgeräten die preisgünstigeren.

Achten Sie auf Qualität und Stabilität. Der Zwiebelschneider sollte gut verarbeitet- und der Klingeneinsatz auswechselbar sein. Bei guten Zwiebelschneidern sind die Messer scharf und aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Prüfen Sie auch, ob das Preisleistungsverhältnis stimmt. Es ist in jedem Falle sinnvoll, einen Preisvergleich anzustellen, um unnötige Kosten zu vermeiden.

[media_object style=”left” aligned=”middle”][/media_object][media_body]Empfehlung: Nehmen Sie Abstand von Geräten, zu welchen es keine oder nur unzureichende Produktinformationen gibt. Nehmen Sie sich auch die Kundenrezensionen vor, falls vorhanden. Sie können an Hand der Erfahrungsberichte feststellen, ob Sie die richtige Wahl getroffen haben.[/media_body]

Wie sehen die Zwiebelschneider bzw. Zwiebelhacker aus?

Je nach Modell und Ausführung kann das Design schlicht, aber auch elegant gestaltet sein. Die Gehäuse bestehen aus Kunststoff oder rostfreiem Edelstahl. Manuell betriebene Zwiebelschneider sind meist dreiteilig. Die Bedienelemente befinden sich je nach Modell oben oder an der Seite. Der Betrieb erfolgt durch kurbeln, ziehen, drücken oder klappen.

Elektrische Geräte sind in der Regel klein, handlich und haben eine runde Form. Sie besitzen einen Knopf zum Ein- und ausschalten oder werden durch drehen in Gang gesetzt. Der Motor befindet sich grundsätzlich unterhalb des Auffangbehälters.

Die Messereinsätze sind bei fast allen Zwiebelschneidern auswechselbar. Elektrische Multifunktionsgeräte werden oft mit mehreren Einsätzen für verschiedene Konsistenzen des Schnittguts ausgeliefert. Die Klingen bestehen aus Stahl und sind in der Regel sehr scharf. Dies gilt für alle Zwiebelschneider, ob manuell oder elektrisch.

Kann man die Messer von Zwiebelschneidern nachschärfen?

Für eine gute und regelmäßige Pflege der klingen empfiehlt sich ein Messerschärfer bzw. eine Schleifmaschine. Doch Vorsicht! Es gibt in dieser Kategorie große Qualitäts- und Preisunterschiede. Ein Produkt- und Preisvergleich ist daher dringend zu empfehlen. Doch insgesamt lohnt sich die Anschaffung eines Messerschleifers allemal. Schließlich eignet er sich nicht nur zum Nachschleifen Ihrer Zwiebelschneider-Klingen. Sie können mit ihm nahezu alle Messer aus Ihrem Bestand schnell und einfach nachschärfen.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]