Skip to main content

Große Auswahl an hochwertigen Messern!

Rettichschneider

Rettich ist ein nahrhaftes Wurzelgemüse, was sich vor allem in Bayern großer Beliebtheit erfreut. Wer schon einmal auf einem Volksfest den typischen Radi probiert hat weiß, wie lecker er aussehen und schmecken kann. Doch warum sollte man ihn nicht auch Zuhause genießen? Mit einem Rettichschneider kann der Wunsch für jeden in Erfüllung gehen.

Was hat es mit einem Rettichschneider auf sich?

Spiralschneider und Rettichschneider im ÜberblickWie der Bezeichnung entnehmbar ist, handelt es sich hier um ein Hilfsmittel zum Zerteilen von Rettichen. Wir unterscheiden zwischen simplen Spiralschneidern und Tischmaschinen bzw. Schäl- und Spiralmaschinen. Während der Spiralschneider eher für die heimische Küche geschaffen ist, behauptet sich die Maschine vor allem im gewerblichen Bereich.

Unabhängig von der Ausführung ist das Hauptelement an einem Rettichschneider ein sehr scharfes Spiralmesser. Es zerteilt Rettiche in hauchdünne, lange Spiralen. Doch auch Radieschen, Kartoffeln, Möhren und andere Wurzelgemüse können auf diese Art und Weise bearbeitet werden. Da der Schnitt sehr fein ist, sehen die Spiralen super lecker aus. So wird daraus letztendlich eine wahre Gaumenfreude. Viele Geräte werden mit mehreren Messeraufsätzen für verschiedene Formen wie beispielsweise Spagetti ausgeliefert.

Wie funktioniert ein Rettichschneider?

Der einfache Spiralschneider ist schlicht, doch meist recht stabil gebaut. Er besteht aus einem langen Stab mit Griff und dem Spiralmesser und ist für die Herstellung eher kleinerer Radi-Portionen geeignet. Um diese zu bereiten, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Je nach Modell den Rettich längs aufspießen oder das Gewinde hineindrehen.
  2. Das Messer auf die herausragende Spitze stecken.
  3. Einen Finger durch das dafür vorgesehene Loch des Griffes stecken.
  4. Durch drehen des Griffs das Spiralmesser in Bewegung setzen.

Eine andere Variante ist der Trichter mit Messer an der Ausgabespitze. Der Rettich wird einfach in den Trichter geschoben und darin herumgedreht. An der Spitze entstehen dann die Spiralen.

einfacher Rettichschneider
Spiralschneider mit Kurbel

Bei der Rettich-Schneidemaschine handelt es sich um einen Mehrzweckschneider bzw. Multischneider. Diesen betreibt man entweder per Kurbel mit der Hand oder per Knopfdruck elektrisch. Das Gerät wird auf den Küchentisch oder eine Arbeitsplatte gestellt. Saugnäpfe an den Standfüßen sorgen für guten Halt. Nun wird das zu verarbeitende Gemüse vorn auf die Spitze gesteckt oder zwischen Kurbelscheibe und Schneide gespannt. Jetzt betätigen Sie die Kurbel, sodass sich Scheibe bzw. Aufsteckstab und Spiralmesser drehen. Je nach Anwendungsgebiet und Messer Aufsatz werden die Gemüseköstlichkeiten nun geschält, geraspelt oder geschnitten.

So wird der einfache Rettichschneider eingesetzt

Auswahl der beliebtesten Rettichschneider

Konventionelle Rettichschneider in einfacher Ausführung sind zwar sehr günstig in der Anschaffung allerdings kompliziert in der Anwendung. Deutlich einfacher im Handling sind Spiralschneider. Diese werden mithilfe einer Kurbel angetrieben. Zudem sind sie zum Schneiden vieler Gemüsearten geeignet. Außerdem lassen sich mit verschiedenen Aufsätzen Spiralen in unterschiedlichen Größen erzeugen.

Einfache Rettichschneider

Spiralschneider

Was ist beim Kauf eines Rettichschneiders zu beachten?

Um nicht unnötig viel Geld zu investieren, stellen Sie sich vor der Anschaffung folgende Fragen:

  1. Wie oft setze ich Rettich auf meinen Speiseplan?
  2. Welche Gemüsespezialitäten will ich damit außerdem herstellen?
  3. Wie groß sind die benötigten Portionen?
  4. Wieviel Arbeitsfläche und Aufbewahrungsplatz habe ich zur Verfügung?
  5. Brauche ich den Rettichschneider zuhause oder für gewerbliche Zwecke?

Erfahrungsgemäß ist für Privatanwender ein schlichter Spiralschneider vollkommen ausreichend. Tischmaschinen kommen überwiegend in der Gastronomie bzw. in Großküchen zum Einsatz. Eine Schäl- und Spiralmaschine macht vor allem dann sinn, wenn Sie große Gemüse-Portionen zu verarbeiten haben. Falls Sie ein solches Modell in Betracht ziehen, ist folgendes zu bedenken:

Sie brauchen viel Arbeitsfläche, und bei der Unterbringung muss auf ausreichend Platz nach oben sowie nach hinten geachtet werden. Ansonsten könnten Kurbel, Messer und Auflagefläche Schaden nehmen. Achten Sie auch darauf, dass Ihr auserwähltes Produkt leicht auseinander- und wieder zusammengebaut werden kann. Dies ist wichtig, da eine Rettich-Schneidemaschine ebenso wie der einfache Spiralschneider nach jedem Arbeitsgang gereinigt werden muss.

Wie sehen Rettichschneider aus?

Design und Aufbau von RettichschneidernEs gibt sie in drei verschiedenen Aufmachungen. Die einfachste Ausführung ist ein kleines Schneidewerkzeug, was in die Küchenschublade passt. Dieser einfache Spiralschneider wird zuweilen auch als „Drehwurm“ bezeichnet. Er besteht aus dem Griff, einem Stab bzw. Gewinde und dem Spiralmesser. Der Griff ist mit einem Loch für die Finger versehen und besteht aus einem stabilen Kunststoff, beschichtetem Metall oder rostfreiem Edelstahl. Die Messerspirale wird ebenfalls aus einem hochwertigen Edelstahl hergestellt und verfügt über eine extreme Schärfe. Dies gilt übrigens für alle Rettichschneider.

Ein anderer Spiralschneider der simplen Variante ist der Trichter. Dieser besteht aus Kunststoff oder Edelstahl. Das Messer befindet sich an der Ausgabespitze, welche letztendlich die Spiralform erzeugt.

Die dritte Variante ist eine Tischmaschine, die entweder durch eine Kurbel oder elektrisch angetrieben wird. Man bezeichnet solche Maschinen auch als „Multischneider“. Der Grundkörper ist viereckig oder rund und kann sowohl aus Kunststoff als auch aus Holz bestehen. Selbiges trifft bei den manuellen Modellen für die Kurbel zu. Aufsteckteile sind ebenso wie Spiralmesser aus rostfreiem Edelstahl gefertigt.

Können die Messer von Rettichschneidern nachgeschliffen werden?

Im Allgemeinen sind Rettichschneider sehr schnitthaltig und müssen selten nachgeschärft werden. Falls sie doch an Schärfe verlieren, ist in den meisten Fällen eine Neuanschaffung die beste Lösung. Wenn Sie jedoch ihren alten behalten möchten, sollten sie Ihren Rettichschneider einem Dienstleistungsunternehmen anvertrauen. Denn das Schleifen von Spiralmessern erfordert einiges an Expertise. Dies lohnt sich in wirtschaftlicher Hinsicht aber nur, wenn Sie einen teuren Multischneider von einem renommierten Hersteller besitzen. Oft ist eine derartige Dienstleistung auch schon im Servicepaket des Unternehmens enthalten.