Knoblauch pressen in Sekunden: Die besten Knoblauchpressen!

Eine Knoblauchpresse liegt neben einer Knoblauchknolle

Knoblauch verleiht vielen Gerichten eine besondere Note, wenngleich das Zerkleinern mühsam ist. Dies ist allerdings nicht der Fall, wenn du eine Knoblauchpresse verwendest. In diesem Artikel teile ich meine Erfahrungen mit dir, zeige dir mit welchen Kaufkriterien du die beste Knoblauchpresse findest und welche drei Modelle mich am meisten überzeugen konnten.

Zugleich gehe ich auf die Kontroverse ein, ob es nicht sinnvoller wäre, den Knoblauch zu schneiden. Wer sich eine Knoblauchpresse kaufen möchte, sollte ebenso wissen, worin deren Nachteile liegen.

Die beliebtesten Knoblauchpressen um Überblick

Mit und ohne Schale, ich habe unzählige Zehen durch Knoblauchpressen gedrückt, um das beste Modell zu finden. In der Tabelle findest du die wichtigsten Merkmale meiner TOP 3 im Vergleich.

Hersteller
Testsieger
WMF
IKEA
Bestseller
Oliver’s Kitchen
Abbildung
WMF Profi Plus Knoblauchpresse Edelstahl 17,5 cm, Cromargan Edelstahl teilmattiert, spülmaschinengeeignet
IKEA Knoblauchpresse KONCIS, EDELSTAHL, 16cm
Oliver's Kitchen ® Premium Knoblauchpresse - Handlich & Leicht zu Reinigen - Pressen Sie Knoblauch & Ingwer Mühelos (Kein Schälen Nötig) - Extra Stark & Strapazierfähig - (Silver)
Modell
Profi Plus Knoblauchpresse
Knoblauchpresse KONICS
Premium Knoblauchpresse
Material
Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10
Edelstahl & Zink
Zinklegierung
Gewicht
340 g
200 g
240 g
spülmaschinengeeignet
herausnehmbarer Einsatz
Besonderheiten
hochwertig + formstabil
Leichtgewicht + leichte Reinigung
effizient: extra großer Kolben für mehrere Zehen
Preis
29,56 EUR
7,30 EUR
16,99 EUR
Prime
Amazon Prime
Testsieger
Hersteller
WMF
Abbildung
WMF Profi Plus Knoblauchpresse Edelstahl 17,5 cm, Cromargan Edelstahl teilmattiert, spülmaschinengeeignet
Modell
Profi Plus Knoblauchpresse
Material
Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10
Gewicht
340 g
spülmaschinengeeignet
herausnehmbarer Einsatz
Besonderheiten
hochwertig + formstabil
Preis
29,56 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
IKEA
Abbildung
IKEA Knoblauchpresse KONCIS, EDELSTAHL, 16cm
Modell
Knoblauchpresse KONICS
Material
Edelstahl & Zink
Gewicht
200 g
spülmaschinengeeignet
herausnehmbarer Einsatz
Besonderheiten
Leichtgewicht + leichte Reinigung
Preis
7,30 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Bestseller
Hersteller
Oliver’s Kitchen
Abbildung
Oliver's Kitchen ® Premium Knoblauchpresse - Handlich & Leicht zu Reinigen - Pressen Sie Knoblauch & Ingwer Mühelos (Kein Schälen Nötig) - Extra Stark & Strapazierfähig - (Silver)
Modell
Premium Knoblauchpresse
Material
Zinklegierung
Gewicht
240 g
spülmaschinengeeignet
herausnehmbarer Einsatz
Besonderheiten
effizient: extra großer Kolben für mehrere Zehen
Preis
16,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime

Kaufempfehlungen: Die drei besten Knoblauchpressen im Detail

Bevor ich dir interessante Fakten rund um die Knoblauchpresse gebe, möchte ich dir meine 3 Lieblingsmodelle vorstellen. So kannst du bereits sehen, welche Merkmale ein gutes Produkt auszeichnen.

Preis-Leistungs-Sieger: IKEA Knoblauchpresse KONCIS

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet der beliebte schwedische Hersteller IKEA. Man muss schon fast sagen, dass die Knoblauchpresse aus Edelstahl und Zink zu einem Spottpreis erhältlich ist. Weiterhin sammelt das Modell Pluspunkte durch den herausnehmbaren Einsatz, der die Reinigung ungemein vereinfacht. Allerdings empfiehlt der Hersteller das Abspülen per Hand vorzunehmen. Aus meiner Sicht ist die Kolbengröße allerdings ein kleines Manko, da diese klein ausfällt. Auch qualitativ kann sie nicht mit den Premiummodellen mithalten. Ich selber tendiere dazu, die Knoblauchpresse maximal zu befüllen, wodurch meine erste Ikea-Knoblauchpresse kaputt ging.

Bestseller: Oliver’s Kitchen Premium Knoblauchpresse

Auch der Amazon-Bestseller mit tausenden zufriedenen Kunden hat sich einen Platz in den TOP 3 verdient. Besonders gut gefällt mir, dass der Kolben im Vergleich groß ist. Somit quillt der Knoblauch nicht heraus, selbst wenn du mal mehrere Zehen zugleich pressen möchtest. Zudem überzeugt das Modell von Oliver’s Kitchen durch sein Edelstahl-ähnliches Design mit Zink-Legierung. Du kannst das handliche, leichte Küchengerät außerdem in der Spülmaschine reinigen.

Testsieger: WMF Profi Plus Knoblauchpresse

Am besten schneidet die klassische und zeitlose Knoblauchpresse von WMF ab. Der renommierte Hersteller beschreibt sein Produkt als „rostfrei, spülmaschinengeeignet, formstabil, hygienisch, säurefest und unverwüstlich“. Das hochwertige Modell besteht aus teilmattiertem Cromargan Edelstahl (18/10). Folglich ist es strapazierbar und hat eine überaus lange Lebensdauer. Zum Aufhängen ist die Presse zudem mit einer Öse ausgestattet.

Tipp: Wenn du noch auf der Suche nach anderen Hilfsmitteln für die Küche bist, kannst du dir die Knoblauchpresse im Set kaufen. Das Modell wird zusätzlich inklusive Kartoffelschäler, Kartoffelstampfer, Küchenschere, Pizzaschneider oder Suppenkelle angeboten.

Bild einer Knoblauchpresse mit Knoblauchresten und einer Mahlzeit im Hintergrund

Was ist eine Knoblauchpresse und welche Arten gibt es?

Mit einer Knoblauchpresse ist ein Küchengerät gemeint, mit dem Knoblauchzehen binnen kürzester Zeit zerkleinert werden kann. Es besteht aus zwei Griffen, die mit einer Hand zusammengedrückt werden. Hierdurch wird der vorher in der Presse gelegte Knoblauch mit einem Kolben durch ein Gitter gepresst.

Welche Knoblauchpressenarten gibt es?

Grundlegend wird zwischen den nachstehenden zwei Arten von Knoblauchpressen unterschieden.

Klassische Knoblauchpresse

Normalerweise besteht eine Knoblauchpresse aus zwei Griffen. Diese sind Zangen ähnlich miteinander verbunden, wobei sich an der Verbindungsstelle ein Kolben und ein löchriger Zylinder befindet.

Hinweis: Es gibt Knoblauchpressen mit feinem und mit grobem Gitter. Hierbei solltest du wissen, dass sehr fein gepresster Knoblauch intensiver im Geschmack ist, zugleich allerdings mehr unangenehmen Atem verursacht.

Wiegepresse

Eine Wiegepresse kannst du dir vorstellen wie eine Mischung aus einem Wiegemesser und einer Knoblauchpresse. Die Wiegepresse wird wie das Wiegemesser verwendet, wobei der Knoblauch nicht geschnitten, sondern in wiegenden Bewegungen durch ein Gitter gepresst wird.

Tipps & Tricks: Knoblauch richtig verarbeiten

Ich zeige dir, was du bei der Verarbeitung von Knoblauch beachten solltest und wie du die Knoblauchpresse zeitsparend einsetzen kannst.

Hacks zum Schälen von Knoblauch

Meine bewährte Methode besteht darin, die beiden Enden der Zehe abzuschneiden. Anschließend übe ich mit der flachen Klinge Druck darauf aus. Dadurch löst sich die Schale ab und kann spielend leicht abgenommen werden – ganz ohne pulen.

Andere schwören darauf, dass man einzelne Zehen durch das bloße Einstechen mit einem Messer aus der Schale herausbekommt (siehe Video). Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wenn es bei dir funktioniert hat, ich bin bisher kläglich daran gescheitert.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein weiterer „Geheimtrick“ der kursiert, besteht darin, die ungeschälte Knolle in einer Tupperdose, einem Glas oder einem anderen Behältnis zu schütteln. Nach einiger Zeit purzeln die Zehen in der Dose umher und sind von der Schale befreit. Dieser Trick funktioniert durchaus, allerdings ist es bei manch einer Knolle ein relativ zeitaufwändiges Unterfangen.

Handhabung der Knoblauchpresse

Die Bedienung einer Knoblauchpresse ist unkompliziert:

Zeit sparen: Wenn es schneller gehen soll, kannst du die Knoblauchzehen ungeschält pressen. Diese Methode erleichtert zugleich den Reinigungsvorgang, da sich die Reste einfacher herausnehmen lassen.

Fachgerechte Reinigung der Knoblauchpresse

Im besten Falle hast du dich für eines der vielen spülmaschinengeeigneten Modelle entschieden. Dann kannst du die Knoblauchpresse von den Knoblauchresten befreien und sie zum Reinigen in den Geschirrspüler legen. Stell jedoch unbedingt vorher sicher, dass das Material rostfrei ist.

Persönlich würde ich dir allerdings eher zur Reinigung per Hand raten. Wenn du die Presse sofort mit einer Spülbürste reinigst und abspülst, verhinderst du, dass Reste des Knoblauchs antrocknen. Denn dann wird sie manchmal auch in der Spülmaschine nicht mehr sauber.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist besser: Knoblauch pressen oder schneiden?

Beide Verarbeitungsweisen von Knoblauch haben ihre Vorteile. Grundsätzlich musst du allerdings wissen, dass der starke Knoblauchatem insbesondere durch gepressten Knoblauch hervorgerufen wird. Das liegt daran, dass beim Zerkleinern Allicin freigesetzt wird. Umso mehr davon freigesetzt wird, desto intensiver und schärfer ist der Geschmack. Wer also eine milde Soße und weniger schlechten Atem möchte, sollte lieber zum Küchenmesser greifen.

Jemand schneidet Knoblauch mit einem Küchenmesser

Information: Allicin hat Studien [1] zufolge einige gesundheitliche Vorteile. Es soll als freier Radikalfänger die Bildung von Tumoren und somit Krebs vorbeugen. Zudem hat es einen Cholesterin senkenden Effekt und vorbeugen präventiv gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt werden.

Brauchst du eine Knoblauchpresse? Vor- und Nachteile

Sowohl das Pressen als auch das Schneiden von Knoblauch haben ihr Für und Wider. Nachstehend habe ich dir zusammengefasst, worin die Vorteile einer Knoblauchpresse bestehen und weshalb sie vielfach in der Kritik steht.

Nachteile

Alternativen zur Knoblauchpresse

Wenn du Knoblauch möglichst fein schneiden möchtest, empfehle ich ein Wiegemesser zu verwenden. Darüber hinaus kannst du ebenso ein scharfes Allzweckmesser oder Gemüsemesser zum Schneiden hernehmen.

Auf einem Holzbrett mit Mulde liegen Kräuter und ein Wiegemesser.

Wissenswerte Fakten rund um die weiße Knolle

Für alle Knoblauch Enthusiasten habe ich nachstehend interessante Fakten über die gesunde Knolle zusammengetragen.

Nährwerte von Knoblauch (pro 100 g)

Brennwert

142 kcal (593 kJ)

Kohlenhydrate

28,4 g       

       davon  Zucker

8,5 g

Proteine

6,1 g

Fett

0,1 g

Ballststoffe

1,8 g

 

Information: Neben den angeführten Nährwerten profitierst du von einer Vielzahl an gesunden Vitaminen und Mineralstoffen. Hierzu zählen unter anderem Vitamin C, E und B, Eisen, Zink, Magnesium, Kalium, Phosphor und Schwefel.

„Black Garlic“: Nur ein Trend oder gesund?

Wenn Knoblauch fermentiert wird, verfärbt er sich schwarz. Infolge des mehrwöchigen Fermentierungsprozesses ist der Black Garlic weitaus reichhaltiger als der unbehandelte weiße Knoblauch. Zusammenfassend können zudem die folgenden positiven Eigenschaften festgehalten werden.

schwarzer Knoblauch in einer Schüssel

Knoblauch-Fahne: Warum sie entsteht und was du dagegen tun kannst

Du isst Knoblauch für dein Leben gern, aber gönnst ihn dir nur, wenn am gleichen und am nächsten Tag nichts ansteht? Verständlich, da man sich nur ungern mit anderen Menschen unterhält, in dem Wissen, dass der Atem nach Knoblauch riecht.

Illustration eines Männchens, welches sich auf ein rotes Fragezeichen stützt

Was ruft die Knobi-Fahne hervor? Weiter oben habe ich es bereits kurz angedeutet: Der Geruch entsteht durch das im Knoblauch enthaltene Allicin (= schwefelhaltig), dass in der Zubereitung freigesetzt wird.

Kann ich etwas dagegen unternehmen? Ja, und so geht’s:

Vor dem Essen

Schneide den Knoblauch, anstatt ihn zu pressen. Damit wird weniger Allicin freigesetzt, dass den unangenehmen Atem hervorruft. Hinsichtlich der Zubereitung solltest du außerdem wissen, dass es einen Unterschied macht, ob du den Knoblauch roh oder erhitzt (gebraten, gekocht, gegrillt… ) verzehrt wird. Durch das Kochen verringerst du nicht nur die Schärfe, sondern auch das Potential schlechten Atem hervorzurufen.

Nach dem Essen

Hast du Knoblauch gegessen, können folgende Tipps helfen, den Atem zu verbessern.

Kaufkriterien: So findest du die perfekte Knoblauchpresse

Wer eine hochwertige und strapazierfähige Knoblauchpresse sucht, sollte die nachstehenden Kriterien in die Kaufentscheidung mit einfließen lassen.

Material

Das verarbeitete Material zählt ohne Frage zu den wichtigsten Kaufkriterien. Ich empfehle dir Modelle aus hochwertigem und rostfreiem Edelstahl. Auch mit Zink oder einer Zink-Legierung wird manchmal gearbeitet.

Zudem ist das Griff-Material entscheidend. Herkömmlicherweise bestehen diese bei Knoblauchpressen aus Kunststoff oder Edelstahl, wobei letztere weiterverbreitet sind.

Art der Knoblauchpresse

Wie oben beschrieben, wird klassischerweise zwischen zwei Knoblauchpressen unterschieden. Hierbei ist entscheidend, welche Zerkleinerungsmethode dir mehr liegt. Persönlich finde ich jedoch die klassische Knoblauchpresse einfacher und zeiteffizienter in der Handhabung als die Wiegepresse. Allerdings muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Verarbeitung & Qualität

Qualitativ hochwertige und gut verarbeitete Knoblauchpressen zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine überaus lange Lebensdauer haben. Ich nutze tatsächlich heute noch die Presse meiner Großmutter, die schon lange nicht mehr erhältlich ist. Es lohnt sich zudem nicht ein paar Euro zu sparen, wenn das Küchengerät nach kurzer Zeit beginnt zu Rosten oder schwer gangbar wird, weil es sich verzogen hat. Im schlimmsten Falle kann bei Billigprodukten das Gelenk beziehungsweise ein Griff abbrechen.

Größe & Gewicht

Wer mit wenig Kraftaufwand kochen möchte, sollte zusehen, dass die verwendeten Küchenhilfen wenig wiegen. Allerdings gibt es nur wenige Modelle, die wirklich viel Gewicht haben.

Griff & Ergonomie

In erster Linie muss der Griff der Knoblauchpresse gut in der Hand liegen. Deshalb solltest du auf folgende Merkmale achten:

Einfache Reinigung

Knoblauchpressen sind nicht dafür bekannt, dass sie sich leicht reinigen lassen. Deshalb ist es ein Pluspunkt, wenn ein Modell einen herausnehmbaren Einsatz hat. Dieser kann herausgenommen und schnell gebürstet werden.

Zubehör

Einige Knoblauchpressen werden inklusive kleiner Extras geliefert:

Fazit

Ich kann die Kritik an Knoblauchpressen durchaus verstehen. Allerdings möchte ich das praktische Küchengerät dennoch nicht missen. Mit der zeitsparenden Handhabung, dem perfekten Ergebnis und dem besonderen Aroma überwiegen für mich eindeutig die Vorteile der Knoblauchpresse. Wenn man den intensiven Atem einmal nicht haben möchte, kann man immer noch zum scharfen Küchenmesser greifen.  

Quellenverzeichnis

[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4103721/

Letzte Aktualisierung am 22.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.
Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert