Käsehobel 2024: Beste Modelle für deinen Lieblingskäse!

Mann in dunkler Schürze schneidet Käse mit Käsehobler in Küche

Die italienische Küche findet hierzulande ungeheuren Zuspruch. Doch was wäre ein leckeres Pasta-Gericht ohne frischen Parmesankäse? Wenn du diesen aber wie beim Italiener mit den typischen Scheiben servieren möchtest, brauchst du einen Käsehobel. Damit kannst du Hart- und Schnittkäse unkompliziert in verschieden dicke Scheibchen hobeln. Erfahre, wie dir das am besten gelingt und welche Modelle das beste Ergebnis liefern.

Die beliebtesten Käsehobel im Überblick

Hersteller
Vergleichssieger
WMF
Girolle inkl. Haube
Boska
Boska
Abbildung
WMF Profi Plus Käsehobel 24 cm, Käseschneider, Krauthobel, Cromargan Edelstahl teilmattiert, spülmaschinengeeignet
Boska Holland Käseschaber mit Glocke Geneva
BOSKA Käsehobel Copenhagen - multifunktional - federleicht
Klingenmaterial
Cromargan Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
weiteres Material
Buchenholz & Kunststoff
spülmaschinenfest
rostfrei
Gesamtgewicht
158 g
knapp 400 g
60 g
Besonderheiten
widerstandsfähig und langlebig danke 18/10 Edelstahl
zaubert hauchdünne Rosetten
multifunktional (auch für Gemüse geeignet)
Preis
20,11 EUR
41,99 EUR
9,99 EUR
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Vergleichssieger
Hersteller
WMF
Abbildung
WMF Profi Plus Käsehobel 24 cm, Käseschneider, Krauthobel, Cromargan Edelstahl teilmattiert, spülmaschinengeeignet
Klingenmaterial
Cromargan Edelstahl
weiteres Material
spülmaschinenfest
rostfrei
Gesamtgewicht
158 g
Besonderheiten
widerstandsfähig und langlebig danke 18/10 Edelstahl
Preis
20,11 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Girolle inkl. Haube
Hersteller
Boska
Abbildung
Boska Holland Käseschaber mit Glocke Geneva
Klingenmaterial
Edelstahl
weiteres Material
Buchenholz & Kunststoff
spülmaschinenfest
rostfrei
Gesamtgewicht
knapp 400 g
Besonderheiten
zaubert hauchdünne Rosetten
Preis
41,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
Boska
Abbildung
BOSKA Käsehobel Copenhagen - multifunktional - federleicht
Klingenmaterial
Edelstahl
weiteres Material
spülmaschinenfest
rostfrei
Gesamtgewicht
60 g
Besonderheiten
multifunktional (auch für Gemüse geeignet)
Preis
9,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime

Kaufempfehlung: Unsere Favoriten & ein Vergleichssieger

Im Zuge unseres Vergleichs haben wir uns auf die unten angeführten Kaufkriterien fokussiert und möchten dir unsere drei Favoriten vorstellen.

Vergleichssieger: WMF Profi Plus Käsehobel

Mein Favorit ist das Profi Plus Modell von WMF. Insbesondere die Verwendung von Cromargan Edelstahl gefällt mir, da dieser Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit garantiert. Der 18/10er Edelstahl zeichnet sich zudem durch Rostfreiheit aus. Zur einfacheren Verwahrung ist überdies eine Aufhänge-Öse angebracht. Abschließend kann ich sagen, dass das Hobelwerkzeug angenehm in der Hand liegt und über einen zuverlässig montierten Griff verfügt. 

Girolle: BOSKA Käseschaber Amigo mit Haube

Für alle Liebhaber des Tête de Moine-Käse darf in unserer Liste auch eine Girolle nicht fehlen. Die Klinge besteht aus Edelstahl und zaubert dir hauchdünne Rosetten. Ein praktisches Extra ist die, im Lieferumfang enthaltene Haube. Mit dieser kannst du den angeschnittenen Käse dekorativ am Esstisch platzieren. Vorsicht: Die Girolle sollte nicht in den Kühlschrank gestellt werden. Zudem habe ich getestet, ob das Schaben von Schokoladenlocken wirklich funktioniert und ich war begeistert. Du kannst feinste Locken zaubern und damit deine Süßspeisen dekorieren.

Bestseller: BOSKA Käsehobel Copenhagen

Das Modell Copenhagen ist eines der beliebtesten, weshalb ich mir dieses genau anschauen wollte. Als ich den Käsehobel zum ersten Mal in der Hand hielt, war ich überrascht wie leicht dieser ist. Das geringe Gewicht ist auf den hohlen Griff zurückzuführen. Als Material wird rostfreier Edelstahl verwendet. Besonders gut gefällt mir die Multifunktionalität dieses Modells. Neben halbfestem und hartem Käse kannst du auch Zitrusfrüchte, Möhren oder andere harte Gemüsesorten bearbeiten. Letzlich möchte ich festhalten, dass der Bestseller zwar in der untersten Preiskategorie angesiedelt ist, jedoch erhältst du für das Geld einen soliden Hobel, der vielseitig einsetzbar ist – top Preis-Leistungs-Verhältnis!

Was versteht man unter einem Käsehobel?

Es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen. Wir unterscheiden zwischen der speziell für den Tête de Moine-Käse entwickelten Girolle und dem typischen Käsehobel.

Der populäre  Käseschneider hat die Form eines Sparschälers. Das Schneidesystem besteht aus einem breiten Dreieck, welches an den Ecken abgerundet ist. Innerhalb dieses Dreiecks befinden sich je nach Ausführung eine oder zwei längliche Öffnungen. Diese auch als Schneidemäuler bezeichneten Spalten sind mit dünnen und sehr scharfen Klingen versehen. Deshalb werden einige Produkte auch mit einem Fingerschutz bzw. Restehalter ausgeliefert. Er soll, ähnlich wie bei einem Gurkenhobel oder Allesschneider, Verletzungen beim Schneiden von Käseresten vorbeugen. Bei einigen Käsehobeln sind die Klingen stufenlos verstellbar. Damit ist eine individuelle Regulierung der Scheibendicke möglich.

Käsehobel mit Wein und Baguette

Verschiedene Arten

Wer die richtige Wahl treffen möchte, sollte sich informieren, welche verschiedenen Formen erhältlich sind.

Käsehobel mit Klinge oder Schneidedraht

Wir haben den Käsehobel bereits angesprochen. Geläufig ist die Konstruktion mit einer Klinge, ähnlich einem Gemüseschäler. Du wirst jedoch auch auf Modelle stoßen, die stattdessen mit einem Schneidedraht versehen sind. Entweder ist der Draht an der gleichen Stelle fixiert, wie auch die Klinge oder aber der Draht ist mit einem Brett verbunden. So wird zuerst der Käse positioniert und anschließend der Schneidedraht von oben nach unten durchgezogen.

Käseschaber (Girolle)

Demgegenüber besteht die sogenannte Girolle aus einem runden Holzteller mit senkrecht stehendem Stift in der Mitte. Oben an diesem Stift ist eine Kurbel angebracht, mit welcher man den Hobel in Gang setzt. Wer bereits die Gelegenheit hatte, frisch geschabte Tête de Moine-Rosetten zu verkosten wird mir zustimmen: Der Käse entwickelt, dank der hauchfeinen Struktur ein unglaubliches Aroma!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alternativen zum Käsehobel

Folgende Küchen-Utensilien können anstatt eines Käsehobels verwendet werden.

Käsemesser

Die wohl klassischste Alternative zum Hobel ist das Käsemesser. Der Unterschied zu einem herkömmlichen Küchenmesser ist bereits optisch auszumachen. Die Klinge ist nach oben gebogen und mit Löchern oder Kullen übersäht, sodass der Käse nicht der Klinge anhaftet.

Käsereibe

Verbreitet ist darüber hinaus die Käsereibe. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen. Manche beschränken sich auf das feine Raspeln von Hartkäse. Andere verfügen über unterschiedliche Körnungen und bieten zum Teil auch die Möglichkeit, das Milchprodukt in Scheiben zu raspeln.

Weichkäsemesser

Das Weichkäsemesser ist dem klassischen Käsemesser in vielen Punkten ähnlich. Zumeist ist die Klinge jedoch mit mehr oder größeren Löchern versehen. So bleibt auch der klebrige Weichkäse nicht am Messer haften.

Wie funktioniert ein Käsehobel?

Werfen wir einen Blick darauf, wie die Handhabung der beiden Käseschneider am besten gelingt.

Vorgehensweise beim Tête de Moine

Der Tête de Moine-Käse wird als runder Laib verkauft. Entferne zuerst die obere Rinde. Stecke anschließend den Käselaib auf den Stift. Setze das Schneidewerkzeug oben am Käseblock an und ziehe es mit etwas Druck nach unten. Sollen dünne Scheibchen entstehen, übe sanft Druck aus. Sollen sie dicker sein, muss mehr Druck ausgeübt werden. Wie leicht oder anstrengend das Hobeln von Käse ist, hängt auch von der Härte des jeweiligen Produkts ab. Jetzt heißt es nur noch kurbeln: Bei Betätigung der Kurbel kommt es zu einer Rotation, die den Schneidevorgang auslöst.

Vorgehensweise bei Schnitt- und Hartkäse

Der zum Hobeln gebräuchliche Käseschneider funktioniert etwas anders. Das dreieckige Schneidegerät hat in der Mitte einen länglichen Spalt, der die Schneidefläche darstellt und sehr scharf ist. Man bezeichnet diese Öffnung auch als Schneidemaul. Es gibt Modelle mit zwei verschiedenen Schneidemäulern. Diese bieten dann die Möglichkeit, die Dicke der Käsescheiben je nach Bedarf zu variieren. Um dünne Scheibchen von einem Käse abzutragen, musst du das Schneidewerkzeug über die Längsseite ziehen, wie einen herkömmlichen Schäler bei einer Karotte.

Wer erfand den Hobel für Käse?

Es war kein Italiener, wie man vielleicht annehmen würde. Er wurde bereits im Jahre 1925 von einem norwegischen Tischler erfunden. Die sogenannte Girolle sollte mit einer rotierenden Kurbelmechanik betrieben werden. Doch dann schien die Zeit stehengeblieben zu sein.

Erst als 1981 der aus dem Kanton Jura stammende Feinmechaniker Nicolas Crevoisier ein Patent anmeldete, wurde die Girolle salonfähig. Seither wird sie als spezieller Käsehobel für den dort hergestellten Tête de Moine-Käse verkauft.

mann schneidet käse auf holzbrett

Wie bleibt ein Käsehobel lange scharf?

Um die Schärfe des Käsehobels möglichst lange beizubehalten, solltest du diesen per Hand und nicht in der Spülmaschine reinigen. Ist die Schneide doch etwas abgestumpft, so eignen sich eine alte Nagelfeile oder ein Stück Alufolie. Nimm die Nagelfeile oder ein mehrfach gefaltetes Stück Aluminium und fahre ein paar Mal am Schneidemaul entlang, bis die Schärfe wiederhergestellt ist.

Wichtig: Nach dem Schärfen muss unbedingt eine gründliche Reinigung der Klingen erfolgen, damit keine Aluminiumreste ins Essen gelangen.

Käsehobel vs. Käsemesser

Beide Schneidwerkzeuge sind beliebt unter den Käse-Fans. Worin aber liegen die individuellen Vorzüge und Schwachpunkte?

Käsehobel

Auf dem Käsehobel liegt in diesem Artikel der Fokus. Werfen wir direkt einen Blick auf dessen Vor- und Nachteile.

Vorteile

Nachteile

Käsemesser

Auch ein Käsemesser ist prädestiniert zum Zerteilen der gelben Speise. Wenn du dir unschlüssig bist, ob das Messer für deine Zwecke eher geeignet ist, so hilft dir vielleicht die nachstehende Auflistung.

Vorteile

Nachteile

Online kaufen: Welche Kriterien sind wichtig?

Damit du den für dich und für deinen Lieblingskäse passenden Hobel findest, solltest du die folgenden Merkmale beachten.

Griff / Hobelblatt

Der allgemein robuste Griff besteht je nach Herstellervariante aus pflegeleichtem Kunststoff, Edelstahl oder Holz. Typischerweise sind die meisten Hobelgriffe jedoch aus Edelstahl gefertigt. Wenn der Käsehobel zusätzlich deinen Esstisch schmücken soll, solltest du dich für einen edlen Holzgriff entscheiden. In seiner länglichen, ovalen oder ergonomischen Form ist so ein Käseschneider recht griffig und liegt gut in der Hand.

Hingegen das Brett der Girolle ist beinahe ausnahmslos aus Holz. Dabei solltest du unbedingt darauf achten, dass das verarbeitete Holz beschichtet ist, sodass es nicht extra geölt und gepflegt werden muss. Luxuriöse Modelle sind stattdessen mit einer Marmorplatte versehen, während es ebenso günstige Ausführungen aus Kunststoff gibt.

Verstellmöglichkeit

Viele Modelle sind zudem so konzipiert, dass sich die Dicke der Scheiben verstellen lässt. Ich habe mich bei meinem ersten Modell wahnsinnig geärgert, dass es keine Verstellmöglichkeit gab. So waren die Scheiben nie hauchdünn, aber auch nicht besonders dick. Ein verstellbarer Hobel hingegen zaubert dir immer die passenden Scheiben zu deinem Wunschgericht.

Verarbeitung

In puncto Verarbeitung würde ich dir grundlegend zu einem Käsehobel raten, der in einem Stück gefertigt ist. Diese bieten den Vorteil, dass sie unabhängig von deinem Krafteinsatz nicht brechen können. Andere Modelle können an der sogenannten Sollbruchstelle brechen. Es sei denn du wählst ein hochwertiges Produkt von einem namhaften Hersteller, so sind auch diese Hobel durchaus belastbar. Darüber hinaus solltest du auch ein Augenmerk darauf legen, dass der Griff nicht wackelt und fugenlos verarbeitet ist.

Fazit zum Käsehobel

Der Käsehobel zählt zu den Küchen-Utensilien, die nicht zur Grundausstattung zählen. Bist du jedoch jemand, der gerne Käsescheiben von einem ganzen Stück abschneidet oder gerne Buffets anrichtet, so wird der kleine Küchenhelfer schnelle und gleichmäßige Ergebnisse zaubern.

FAQ

Häufige Fragen zum Käsehobel findest du hier.

Käsehobel oder Käsemesser: Was ist besser?

Die Antwort hängt davon ab, worauf du mehr wert legst: Ist es dir wichtig, dass die Käsescheiben gleichmäßig dick sind? Und du bist kein Fan von Weichkäse? Dann ist der Käsehobel das passende Schneidwerkzeug für dich! Bist du hingegen geübt im Umgang mit scharfen Messern und liebst weichen oder cremigen Käse? In diesem Falle bist du mit dem Käsemesser besser beraten.

Wie schärft man einen Käsehobel?

Es gibt zwei einfache Methoden, die Klingen von Käsehobeln zu schärfen. Die erste Möglichkeit ist, dafür eine alte Nagelfeile zu verwenden. Fahre damit einige Male im Schneidemaul hin und her. Eine zweite Möglichkeit ist ein Stück Aluminiumfolie mehrfach zu falten und damit ein paar Mal an der Schneideflächen entlangzufahren.

Haben Stiftung Warentest oder Öko-Test Käsehobel getestet?

Der Verbraucherschützer hat bisher keine Käsehobel getestet. Dafür findest du einige Artikel von Stiftung Warentest rund um das Thema Käse. Ebenso fehlen jegliche Untersuchungen von Öko-Test.

Letzte Aktualisierung am 25.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.
Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert