Allesschneider Test 2024: Unsere Favoriten und wertvolle Tipps

Eine aufgeräumte Küche, die mit Sonnenblumen dekoriert ist.

Er ist praktisch, zeiteffizient, einfach zu bedienen und liefert gleichmäßige Ergebnisse: ein Allesschneider! Hier erfährst du, wofür sich ein Allesschneider eignet, wie du ihn sicher bedienen kannst und worauf du beim Kauf achten solltest. Darüber hinaus stelle ich dir die TOP 3 von Messerking vor.

Eine Auswahl der beliebtesten Allesschneider

Aus eigener Erfahrung empfehle ich dir folgende Modelle:

Hersteller
Vergleichssieger
ritter
Graef
Premium
Graef
Modell
E 16 Duo Plus Allesschneider
Sliced Kitchen S11000 Allesschneider
C20EU Allessschneider
Abbildung
ritter E 16 Duo Plus Elektrischer Allesschneider & Schneidemaschine aus Metall mit ECO-Motor, Made in Germany, Silber
Graef Sliced Kitchen S11000 Allesschneider S11000, Silber
Graef Allesschneider Classic C20
Produktabmessung (L x B x H)
33,5 x 22,5 x 23 Zentimeter
34,3 x 23,7 x 25,2 Zentimeter
39 x 30,5 x 25 Zentimeter
Klingenmaterial
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
Gehäusematerial
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
Gewicht
3 Kilogramm
4 Kilogramm
7,3 Kilogramm
Klinge mit Wellenschliff
Klinge mit Glattschliff
Sicherheitsvorkehrungen
Sicherheits-Moment- und Dauerschalter
Kindersicherung durch Schlittenfeststellung
Kindersicherung durch Einschaltsicherung
Schnittbreite
0 – 20 Millimeter
0 -20 Millimeter
0 – 20 Millimeter
Leistung
65 Watt
45 – 170 Watt
170 Watt
Extras
Schneidgut-Auffangschale & Schneidgutschlitten & Restehalter & Bedienungsanleitung
keine Angabe
Restehalter & Kunststofftablett & Bedienungsanleitung
Besonderheiten
ECO-Motor + zwei verschiedene Klingen
Eco Power Motion Motor + platzsparend
Vollmetallausführung + hygienische & bruchsichere Glasbodenplatte
Preis
109,99 EUR
116,11 EUR
238,91 EUR
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Vergleichssieger
Hersteller
ritter
Modell
E 16 Duo Plus Allesschneider
Abbildung
ritter E 16 Duo Plus Elektrischer Allesschneider & Schneidemaschine aus Metall mit ECO-Motor, Made in Germany, Silber
Produktabmessung (L x B x H)
33,5 x 22,5 x 23 Zentimeter
Klingenmaterial
Edelstahl
Gehäusematerial
Edelstahl
Gewicht
3 Kilogramm
Klinge mit Wellenschliff
Klinge mit Glattschliff
Sicherheitsvorkehrungen
Sicherheits-Moment- und Dauerschalter
Schnittbreite
0 – 20 Millimeter
Leistung
65 Watt
Extras
Schneidgut-Auffangschale & Schneidgutschlitten & Restehalter & Bedienungsanleitung
Besonderheiten
ECO-Motor + zwei verschiedene Klingen
Preis
109,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Graef
Modell
Sliced Kitchen S11000 Allesschneider
Abbildung
Graef Sliced Kitchen S11000 Allesschneider S11000, Silber
Produktabmessung (L x B x H)
34,3 x 23,7 x 25,2 Zentimeter
Klingenmaterial
Edelstahl
Gehäusematerial
Edelstahl
Gewicht
4 Kilogramm
Klinge mit Wellenschliff
Klinge mit Glattschliff
Sicherheitsvorkehrungen
Kindersicherung durch Schlittenfeststellung
Schnittbreite
0 -20 Millimeter
Leistung
45 – 170 Watt
Extras
keine Angabe
Besonderheiten
Eco Power Motion Motor + platzsparend
Preis
116,11 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Premium
Hersteller
Graef
Modell
C20EU Allessschneider
Abbildung
Graef Allesschneider Classic C20
Produktabmessung (L x B x H)
39 x 30,5 x 25 Zentimeter
Klingenmaterial
Edelstahl
Gehäusematerial
Edelstahl
Gewicht
7,3 Kilogramm
Klinge mit Wellenschliff
Klinge mit Glattschliff
Sicherheitsvorkehrungen
Kindersicherung durch Einschaltsicherung
Schnittbreite
0 – 20 Millimeter
Leistung
170 Watt
Extras
Restehalter & Kunststofftablett & Bedienungsanleitung
Besonderheiten
Vollmetallausführung + hygienische & bruchsichere Glasbodenplatte
Preis
238,91 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime

Was ist ein Allesschneider und wie funktioniert er?

Eine klappbare Brotschneidemaschine im aufgeklappten Zustand.

Einen Allesschneider kannst du dir wie ein Upgrade zur Brotschneidemaschine vorstellen. Zum Schneiden der Lebensmittel ist ebenso ein rundes Klingenblatt angebracht. Der entscheidende Unterschied besteht jedoch darin, dass Allesschneider nicht nur für Brot und andere Backwaren geeignet sind, sondern beinahe jedes Lebensmittel zerkleinern können. Dementsprechend ist die Klinge meist mit einem Glattschliff, nicht wie bei einer klappbaren Brotschneidemaschine mit einem Wellenschliff versehen. Bei einigen Modelle sind beide Klingenformen im Lieferumfang enthalten.

Für welche Lebensmittel eignet sich ein Allesschneider?

Die bessere Frage wäre an dieser Stelle: Wofür eignet sich ein Allesschneider nicht? Das entscheidende Charakteristikum des elektrischen Schneidwerkzeugs liegt nämlich darin, dass du es für beinahe alle Lebensmittel nutzen kannst. Möchtest du ein ansehnliches Buffet vorbereiten, so kannst du beispielsweise jeglichen Wurst- und Käseaufschnitt in gleichmäßige Scheiben schneiden. Auch Brot und Baguette lassen sich damit problemlos zerkleinern. Auch das Schneiden von Braten oder Obst und Gemüse geht damit leicht von der Hand.  Wie du siehst, sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Zu sehen ist eine reichlich bestückte Aufschnitt Platt mit Wurst, Käse, Obst und Gemüse.

Allesschneider Kaufempfehlungen: Die Favoriten von Messerking

Nachstehend zeige ich dir unsere TOP 3 im Detail.

Premium-Modell: Graef G20EU Allesschneider

Unser Highlight ist der hochwertige Allesschneider von Graef. Die Premium-Qualität macht sich schon am Äußeren des Gerätes bemerkbar. Sowohl das Gehäuse als auch die Klingen sind aus Edelstahl gefertigt (= Vollmetallausführung). Zudem ist eine bruchsichere und hygienische Glasbodenplatte verbaut, die zudem schick aussieht.

Darüber hinaus sind ein Schlitten mit Edelstahlauflage, ein Restehalter, ein Kunststofftablett und eine Bedienungsanleitung im Lieferumfang enthalten. Neben dem Restehalter sorgt eine Kindersicherung (Einschaltsicherung) für eine verletzungsfreie Nutzung.

Zuletzt wird es dich nicht überraschen, dass die Leistung bei stolzen 170 Watt liegt. Dabei ist der leistungsstarke Motor allerdings flüsterleise.

Vergleichssieger: ritter Allesschneider E16 Duo Plus

Der Allesschneider von ritter ist zugleich einer der Favoriten unter den Amazon Käufern. Eine Besonderheit des Allesschneiders E16 Duo Plus liegt darin, dass sich dieser in Schräglage befindet, was das Handling komfortabler macht. So liegen die Lebensmittel automatisch besser auf der Klinge auf und du musst weniger mit Druck arbeiten.

Da es sich um die Metallausführung handelt, ist kaum Kunststoff verbaut. Lediglich der Auffangteller und der Schlitten bestehen aus Kunststoff. Zudem betreibt der 65 Watt leistungsstarke ECO-Motor ein gezahntes Schneideblatt.

auch gut: Graef Sliced Kitchen S11000 Allesschneider

Das Gehäuse und die Klinge des Modells von Graef bestehen aus Edelstahl. Die Klinge ist mit Wellenschliff versehen, wodurch diese besonders gut für harte Krusten geeignet ist. Besonders gut gefällt mir an dem Modell, dass es sehr platzsparend konzipiert ist. Bei der stufenlosen Einstellung der Scheibenstärke kannst du zwischen 0 und 2,0 Zentimetern wählen, während die Motorleistung (Eco-Motor) bei 45 Watt liegt, aber eine Spitzenleistung von 170 Watt erreicht.

Welche Alternativen gibt es zum Allesschneider?

Alternative Schneidwerkzeuge zum Allesschneider sollten auf ähnliche Weise vielfältig einsetzbar sein. Am ehesten sind Kochmesser, wie das Chefmesser oder das etwas kleinere Allzweckmesser denkbar. Beide sind vielseitige Allrounder. Dennoch ist einschränkend festzuhalten, dass diese beim Schneiden mehr Zeit und Kraft beanspruchen, da die Messer nicht elektrisch betrieben sind.

Im Übrigen lässt sich ein elektrisches Küchenmesser ähnlich flexibel einsetzen.

Auf dem Bild sind ein Topf, eine Suppenschüssel, ein Messer und verschiedene Lebensmittel zu sehen.

Vor- und Nachteile von Allesschneidern

Du weißt noch nicht so recht, ob ein Allesschneider das richtige für dich ist? Vielleicht hilft dir ein Blick auf die Vor- und Nachteile des Küchengerätes.


Nachteile

Wer gerne unabhängige Verbrauchermeinungen zum Allesschneider lesen möchte, kann sich ebenso in Foren informieren. Bei gutefragen.de wurde beispielsweise die Frage aufgeworfen, ob die Anschaffung eines Allesschneiders sinnvoll sei.

Screenshot von einem Forumsbeitrag zum Thema Allesschneider.

Sachgerechte Pflege und Reinigung

Im besten Falle solltest du den Allesschneider immer im Anschluss an dessen Nutzung reinigen. Dies gilt insbesondere, wenn du saftige Lebensmittel geschnitten hast, da diese oftmals Rückstände am Gerät hinterlassen. Warte nicht, bis alles angetrocknet ist, damit würdest du dir die Arbeit nur erschweren.

Für eine grobe Reinigung ist es ausreichen, wenn du das Schneideblatt mit einem feuchten Lappen reinigst. Alle abnehmbaren Teile (Schlitten, Auffangschale u. ä.) kannst du auch mit dem Lappen säubern oder fix abspülen. Wenn du die Teile im Anschluss trocknest, kannst du die Maschine direkt wieder zusammensetzen.

WICHTIGER HINWEIS VORAB: Ziehe den Stecker des Allesschneiders, bevor du mit der Reinigung beginnst. Andernfalls ist die Gefahr viel zu hoch, dass du versehentlich den Einschalter betätigst.

Ratgeber: Welche Kaufkriterien entscheiden über die Qualität eines Allesschneiders?

Nicht jeder Allesschneider ist vielseitig und zuverlässig. Mit den folgenden Merkmalen wirst du ein Modell nach deinem Geschmack finden.

Material Gehäuse und Messer

Das Material des Gehäuses besteht normalerweise entweder aus Kunststoff oder aus Edelstahl. Ich würde dir ganz klar zu einem Allesschneider aus Metall raten. Diese Modelle sind zwar deutlich schwerer als jene aus Kunststoff. Dennoch punkten sie durch eine weitaus längere Lebensdauer und eine bessere Stabilität.

Bei einem Plastikgehäuse läufst du stattdessen Gefahr, dass das Material spröde, rau oder brüchig wird im Laufe der Zeit. Zusätzlich kann es zur Materialermüdung oder zum Ausbleichen bzw. zu Verfärbungen kommen, wenn das Gerät Sonnenlicht ausgesetzt wird.

Messerklinge

Bezüglich der Messer solltest du genau auf das Klingenmaterial achten. Empfehlenswert ist robuster und rostfreier Edelstahl.

Ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl eines Allesschneiders stellt dessen Betriebsart dar.

Einerseits werden Modelle mit Momentbetrieb angeboten. Hier dreht sich das Schneideblatt nur dann, wenn du einen Knopf dabei gedrückt hältst. Sobald du den Knopf loslässt, stoppt die Maschine, weshalb diese Modelle als besonders sicher gelten. Besonders zu empfehlen sind diese Modelle, wenn du die Maschine ohnehin immer nur für einen kurzen Moment nutzen möchtest.

Andererseits findet man ebenso Allesschneider, die nach dem Einschalten im Dauerbetrieb sind. Diese können nur durch die Betätigung des Ein- und Ausschaltknopfes angehalten werden. Hier dauert es ein wenig länger, bis die Maschine bei Problemen zum Stillstand kommt. Zu empfehlen ist der Dauerbetrieb erst ab einer gewissen Nutzungsdauer. Wer beispielsweise Gäste erwartet und eine leckere Wurst- und Käseplatte vorbereiten möchte, hat sicherlich keine Freude, wenn dabei unentwegt ein Knopf gehalten werden muss.

Anschliff der Messer: Wellenschliff oder Glattschliff?

Bei der Frage nach dem perfekten Schliff des Messers scheiden sich die Geister. Im Grunde musst du abwägen, was du mit dem Allesschneider bevorzugt schneiden möchtest.

Ein Messer mit Wellenschliff ersetzt im Grunde ein Brotmesser oder Brötchenmesser. Klingen mit Wellenschliff sind prädestiniert für das Zerlegen von Lebensmitteln mit Kruste und weichem Innenleben. Wie auch beim Brotmesser schärfen, gestaltet sich das Nachschleifen bei einer gewellten Klinge etwas aufwendiger.

Sind die Klingen hingegen mit einem Glattschliff versehen, dann eignet sich das Gerät für Aufschnitt jeglicher Art, ebenso wie Obst und Gemüse. Im Endeffekt hast du hier ein Käsemesser, ein Schinkenmesser, Obstmesser und Gemüsemesser zugleich, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Mit oder ohne Klappmechanismus?

Während sich manche Allesschneider zusammenklappen lassen, ist dies bei einigen nicht möglich. Ob ein klappbares Modell für dich in Frage kommt, hängt von deiner persönlichen Präferenz und dem vorhandenen Platz in deiner Küche ab.

klappbarer Allesschneider

Wenn du nicht viel Platz in der Küche hast oder die Arbeitsfläche nach dem Kochen gerne wieder freiräumst, dann rate ich dir zu einem Allesschneider mit Klappfunktion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

freistehender Allesschneider

Hast du hingegen ausreichend Arbeitsfläche zur Verfügung und bevorzugst es, dass der Allesschneider stets einsatzbereit dasteht? Dann ist ein Klappmechanismus nicht notwendig. In diesem Falle kannst du auch eine etwas wuchtigere Schneidemaschine anschaffen, die stabil steht und seinen festen Platz in deiner Küche hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Betriebsart: Momentbetrieb vs. Dauerbetrieb

Ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl eines Allesschneiders stellt dessen Betriebsart dar.

Einerseits werden Modelle mit Momentbetrieb angeboten. Hier dreht sich das Schneideblatt nur dann, wenn du einen Knopf dabei gedrückt hältst. Sobald du den Knopf loslässt, stoppt die Maschine, weshalb diese Modelle als besonders sicher gelten. Besonders zu empfehlen sind diese Modelle, wenn du die Maschine ohnehin immer nur für einen kurzen Moment nutzen möchtest.

Andererseits findet man ebenso Allesschneider, die nach dem Einschalten im Dauerbetrieb sind. Diese können nur durch die Betätigung des Ein- und Ausschaltknopfes angehalten werden. Hier dauert es ein wenig länger, bis die Maschine bei Problemen zum Stillstand kommt. Zu empfehlen ist der Dauerbetrieb erst ab einer gewissen Nutzungsdauer. Wer beispielsweise Gäste erwartet und eine leckere Wurst- und Käseplatte vorbereiten möchte, hat sicherlich keine Freude, wenn dabei unentwegt ein Knopf gehalten werden muss.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Motorleistung: Wie viel Watt sollte ein Allesschneider haben?

Grob liegen die Wattzahlen bei herkömmlichen Allesschneidern zwischen 45 und 170 Watt. Grundlegend sollte man wissen, dass für harte Lebensmittel eine höhere Wattzahl benötigen. Jedoch kann zu viel Leistung weiche Lebensmittel zerfetzen.

Lautstärke & Gewicht

Da ein Allesschneider lediglich kurz in Betrieb ist, stören sich die meisten nicht an den Geräuschen des elektrischen Gerätes. Wer jedoch etwas empfindlicher reagiert oder kleine Kinder oder Haustiere hat, die er nicht erschrecken möchte, sollte lieber zu einem geräuscharmen Modell greifen.

Bezüglich des Gewichtes gibt es zweierlei zu bedenken. Auf der einen Seite kann ein leichter Allesschneider ohne große Kraftanstrengung beiseite geräumt oder wieder aufgestellt werden. Auf der anderen Seite stehen schwere Modelle stabil und können deshalb komfortabel genutzt werden. Die Wahl des Gewichtes würde ich deshalb anhand dessen abwägen, ob der Allesschneider einen festen Platz in der Küche haben wird oder ob du das Gerät nach Gebrauch lieber verräumst.

Sicherheit: Einschalthilfe, Kindersicherung & Fingerschutz

Bei einem elektrischen Schneidwerkzeug sollte die oberste Priorität eine sichere Nutzung sein. Es gibt drei Besonderheiten, die die Verletzungsgefahr minimieren.

Besonders beliebt sind Allesschneider mit Einschalthilfe. Diese ist sinnvoll, wenn du nicht möchtest, das sich die Klinge sofort beginnt zu drehen, sobald du das Gerät einschaltest.

Kids können unberechenbar sein. Deshalb haben viele Eltern Bedenken bei der Anschaffung eines elektrischen Schneidgerätes. Wer noch kleine Kinder hat, sollte deshalb darüber nachdenken eine Ausführung mit eingebauter Kindersicherung zu kaufen. So läuft der Nachwuchs auch beim Erkunden nicht Gefahr den Allesschneider versehentlich anzuschalten.

Die größte Verletzungsgefahr besteht für die Finger, weshalb diese besonders geschützt werden sollten. Hier musst du darauf achten, dass der Allesschneider einen Fingerschutz hat.

Verstellmöglichkeit

Meines Erachtens ist es ein überaus wichtiges Kriterium, dass die Scheibendicke individuell verstellt werden kann. Nur so kannst du dicke Baguette Scheiben, ebenso wie hauchdünne Schinkenscheiben schneiden. Zum Umstellen ist ein drehendes Rädchen oder ein Drehknopf angebracht.

Normalerweise rangiert die einstellbare Dicke grob zwischen 0 und 1,5 Zentimetern. Viel weniger sollte es auch nicht sein. Wenn du ein Modell mit einer größeren Spanne findest, umso besser. Bei hochwertigen Produkten geht die Schnittstärke manchmal bis zu 2,5 Zentimeter.

Zubehör & Ersatzteile

Da Allesschneider eine Investition darstellen, solltest du in Erwägung ziehen, ein Modell zu wählen, wozu Ersatzteile angeboten werden. Zusätzlich verfügen die Schneidwerkzeuge über verschiedene Extras. Die geläufigsten Zubehörteile zeige ich dir in diesem Kapitel.

mehr Sicherheit: Restehalter

Ein Restehalter kommt zum Einsatz, wenn von einem Lebensmittel nicht mehr viel übrig ist. Wenn du beispielsweise nur noch das Endstück von eine Stück Käse oder Brot übrig hast, ist es beim Schneiden schwieriger festzuhalten. Zu gefährlich ist es, wenn die Finger nah an die rotierende Klinge gelangen. Stattdessen kannst du den Rest mit dem Restehalter leiten und andrücken.

Anti-Rutsch-Extras

Auch die Unterseite eines Allesschneiders kann zur Sicherheit beitragen. Würde das Gerät während der Nutzung umherrutschen, würde dies ein großes Verletzungsrisiko darstellen. Deshalb sollte der Allesschneider entweder mit einer rutschfesten Unterlage oder Gummifüßen bestückt sein.

Schlitten

Als Schlitten wird der Teil des Allesschneiders genannt, auf dem das Lebensmittel zum Schneiden abgelegt wird. Diese Fläche lässt sich seitlich an der rotierenden Klinge vorbeiführen. So kannst du auch Nahrungsmittel, die am Untergrund kleben bleiben würden, ganz einfach schieben.

Auffangschale

Je nach Schnittgut erweisen sich Auffangschalen als überaus nützlich. Diese sind entweder aus Kunststoff oder aus Edelstahl gefertigt. Acht hierbei besonders auf die Qualität, da Kunststoffschalen andernfalls dazu neigen sich zu verziehen oder spröde zu werden.

Es hängt jedoch davon ab, was du mit dem Allesschneider zerlegen möchtest. Besonders empfehlenswert sind Auffangbehältnisse dann, wenn du gerne saftigere Nahrungsmittel schneidest, da du den Fruchtsaft darin auffängst. Andernfalls läuft die Flüssigkeit über die Arbeitsfläche und unter die Maschine. Damit sorgst du für eine unnötige Putzaktion.

Pinsel für die Reinigung

Da Krümel und andere Reste vom Schnittgut überall in der Maschine hängenbleiben können, legen manche Hersteller einen Pinsel für eine sorgfältige Reinigung bei. Damit kommt man auch an schwer zugängliche Stellen ran. Im Normalfall hat man jedoch immer eine Spülbürste oder ähnliches zur Hand. Deshalb denke ich, dass ein Pinsel kein notwendiges Extra darstellt.

Unser Fazit

Allesschneider zählen zu den vielfältigsten und effizientesten Schneidwerkzeugen in der Küche. Solltest du dich für eine Anschaffung entscheiden, würden nicht nur perfekt geschnittene Scheiben auf dem Buffet liegen. Du hättest das ganze auch noch in viel kürzerer Zeit gezaubert. Auch deine Lieblingssalami ist fix in hauchfeine Scheiben geschnitten. Mittlerweile sind auch schon gute klappbare, also platzsparende Modelle für den kleinen Geldbeutel erhältlich.

FAQ

Abschließend gehe ich auf häufige Fragen zum Thema Allesschneider ein.

Wie schärft man einen Allesschneider?

Je nachdem wie oft du deinen Allesschneider in Betrieb hast, wird die Klinge im Laufe der Zeit langsamer oder schneller verschleißen. Um die Schneidkraft wieder zu erlangen, muss die Klinge hin und wieder geschliffen werden. Allerdings gestaltet sich das Prozedere etwas aufwändiger als bei einem Küchenmesser. 

Was kann man mit einem Allesschneider schneiden?

Für welches Schnittgut ein Allesschneider geeignet ist, kann von Modell zu Modell unterschiedlich ausfallen. Dennoch machen viele moderne Schneidmaschinen ihrem Namen alle Ehre, denn diese werden mit beinahe allem fertig. Von Brot über Wurst und Käse bis hin zu Obst und Gemüse, kann alles damit zerkleinert werden.

Ist die Verwendung von Allesschneidern gefährlich?

Die Verwendung von scharfen Messern ist grundsätzlich mit einem Verletzungsrisiko verbunden. Bei einem Allesschneider kommt jedoch die Tatsache hinzu, dass die Klinge durch einen elektrischen Motor betrieben wird. Folglich ist hier durchaus mehr Vorsicht geboten. Insbesondere, wenn Kinder im Haushalt leben, würde ich ein Modell mit eingebauter Kindersicherung empfehlen.

Davon abgesehen kannst du für eine sichere Nutzung ein Gerät wählen, welches nur unter Momentbetrieb läuft. Dann dreht sich das Klingenblatt ausschließlich bei Betätigung eines separaten Knopfes.

Welcher Allesschneider ist der beste für Schinken und Carpaccio?

Um Schinken oder Carpaccio zu schneiden, benötigst du einen Allesschneider, der feine Scheiben schneiden kann. Wichtig ist, dass du dafür einen Allesschneider mit glatter Klinge nutzt. Unser Vergleichssieger von ritter eignet sich beispielsweise bestens, da eine glatte Schinken-/Aufschnittklinge im Lieferumfang enthalten ist.

Eignen sich normale Allesschneider ebenso für Linkshänder?

Grundsätzlich können alle Allesschneider von Links- und Rechtshändern bedient werden. Es gibt durchaus Maschinen, bei denen die Schneidgutführung andersherum angebracht ist. Im Endeffekt ist es aber eher eine Gewohnheitsfrage, ob man den Schlitten mit der rechten oder linken Hand führt. Ein für Linkshänder ausgerichteter Allesschneider ist folglich nur dann zu erwägen, wenn ein Großteil der Nutzer Linkshänder sind oder wenn sich die Konstruktionsweise besser in die Küche integrieren lässt.

Letzte Aktualisierung am 25.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.
Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert