Skip to main content

Große Auswahl an hochwertigen Messern!

Ananasschneider

Küchenhilfe zum Schälen von AnanasDie Ananas ist eine der delikatesten und gesündesten Obstsorten überhaupt. Doch sie aufzubereiten ist etwas mühsam und zeitaufwändig. Ein Ananasschneider kann die Arbeit erheblich erleichtern und vereinfachen.

Was macht einen Ananasschneider so besonders?

Es ist ein Schneidegerät der Superlative. Sie schneiden damit schöne, dekorative Ananasscheiben, ohne die Frucht schälen- und den Strunk herausschneiden zu müssen. Deswegen bezeichnet man solche Geräte auch gern als Ananasschäler. Es ist vollkommen gleich, was Sie aus der Ananas zaubern wollen. Die professionell geschnittenen Scheiben und Stücke sind für alles verwendbar.

Wie bedient man einen Ananasschneider?

Die Ananas wird direkt in der Schale zerkleinert. Dazu drehen Sie die Spirale des Ananasschneiders in die Frucht hinein. Während der Drehbewegung schneiden sich die am Ende befindlichen Riffel durch das Innere der Ananas. Gleichzeitig trennen sie Schale und Strunk vom Fruchtfleisch. Letztendlich entstehen daraus sauber und präzise geschnittene Ananassscheiben.

Und so gehen Sie vor:

  • Den Fruchtansatz mit einem scharfen Küchenmesser abschneiden. Für mehr Standfestigkeit der Ananas eventuell auch den unteren Teil abtrennen.
  • Das Schneidegerät wie einen Korkenzieher in die Mitte der Ananas drehen, bis es am Boden ankommt.
  • Den Ananasschäler aus der Frucht herausziehen. An ihm hängen jetzt die leckeren Scheiben. Schale und Strunk sind zurückgeblieben. Wem das Herausziehen zu schwer fällt, der kann vorher den Boden abschneiden.
  • Den Griff vom Schneidegerät ablösen, die Ananas herumdrehen und in eine Frischhaltedose setzen.
  • Die Scheiben von der Spirale ziehen und ins Fruchtwasser gleiten lassen.
  • Wenn gewünscht, können die Scheiben noch in kleine Stücke geschnitten werden.

Was ist beim Kauf eines Ananasschneiders zu beachten?

Ananasschneider kaufen - das gilt es zu beachtenAn erster Stelle sollte die Sicherheit bei der Handhabung stehen. Damit optimale Schneideergebnisse erreicht werden können, bekommen die Klingen von Ananassschneidern einen scharfen Schliff. Deshalb ist es wichtig, dass der Schneider gut und sicher in der Hand liegt. Das ist nur gewährleistet, wenn der Griff groß genug, rutschfest und ergonomisch geformt ist. Da die Prozedur des Ananas Schneidens je nach Fruchtreife mehr oder weniger Kraftaufwand erfordert, muss absolute Griffsicherheit gegeben sein. Wichtig ist auch, dass der Griff sich nach dem Schneiden unkompliziert vom Gerät lösen lässt.

Stellen Sie sich die Frage, wie oft Sie Ananas schneiden und was Sie investieren wollen. Falls Sie zu jenen gehören, die nur zu besonderen Gelegenheiten Ananas-Spezialitäten zubereiten, genügt ein Kunststoff-Schneider. Ansonsten empfiehlt sich an Betrachts der besseren Haltbarkeit und Langlebigkeit eher die Edelstahl-Variante. Je nach Ausführung bewegen sich die Preise in etwa zwischen 7 und 30 Euro.

Woran erkennt man einen hochwertigen Ananasschneider?

hochertiger AnanasschälerJe nach Preisklasse bestehen Ananasschäler aus einem robusten Kunststoff oder rostfreiem Edelstahl. Die Griffe sind abnehmbar. Das Design reicht je nach Wertigkeit von „schlicht und minimal ausgeprägt“ bis „handlich und ergonomisch geformt“. Das spiralförmige Schneidewerkzeug ist von extremer Schärfe. Insgesamt sind jedoch Ananasschneider aus Edelstahl stabiler und schnitthaltiger als jene aus Kunststoff.

Hochwertige Ananasschneider sind auch teilweise mit interessanten Extras ausgestattet. So können sich im Lieferumfang beispielsweise verschiedene Klingen befinden. Diese sind auf die verschiedenen Größen von Ananassfrüchten zugeschnitten. Praktisch ist auch die oftmals eingebaute Skala. Diese zeigt an, wie viele Scheiben schon geschnitten wurden. Für einige Ananasschäler gibt es außerdem einen Aufsatz zum Schneiden von Stücken. Die meisten Aufsätze sind so konzipiert, dass die Ananas in Achtel zerteilt wird.

Können Ananasschneider nachgeschärft werden?

Dies ist bei Spiralschneidern leider recht schwierig. Bei einem hochwertigen Gerät mit erweitertem Funktionsumfang lohnt es sich vielleicht, es zu einem Messerschleifer zu bringen. Ansonsten wäre eine Neuanschaffung zweckdienlicher.