Kaufratgeber: So findest du dein perfektes Hackmesser

Hackbeil auf alten, dunklen Holzschneidebrett neben Gewürzen

Früher war es nur in der fleischverarbeitenden Industrie zu finden – das Hackmesser! Mittlerweile findet es jedoch mehr und mehr Einzug in private Haushalte. Denkst vielleicht auch du über die Anschaffung eines Hackmessers nach und bist bei der Wahl unschlüssig? In diesem Artikel möchten wir darauf eingehen, woran du ein echtes Exemplar erkennst und wie dir die Handhabung gelingt. Zum Abschluss gibt es einen hilfreichen Guide mit allen bedeutsamen Kaufkriterien und konkreten Kaufempfehlungen aus unserem Vergleich.

Eine Auswahl der beliebtesten Hackmesser

Hersteller
Preis-Leistungs-Sieger
F. DICK
Zwilling
Premium
Yoshikin
DRAGON RIOT
Schwergewicht
Dr. Richter
Modell
Küchenspalter
Twin Pollux Hackmesser
Global G-12 Hackbeil
Hackmesser
Schweres Knochenbeil
Abbildung
F. DICK Küchenspalter, Spalter (Messer mit Klinge 18 cm, Chrom-Molybdän-Spezialstahl, nichtrostend, Balliger Schliff) 9310018, 33.5 cm
ZWILLING Twin Pollux Hackmesser, Klingenlänge: 15 cm, Breites Klingenblatt, Rostfreier Spezialstahl/Kunststoff-Griff im Nietendesign, Schwarz
Global G-12 Hackbeil, für Knochen, 16cm, 1 St
DRAGON RIOT Hackmesser mit Holzgriff, Küchenmesser Scharf Hackbeil Kochmesser Profi Messer Handgeschmiedet Küchenbeil Profi Metzgermesser Fleischermesser Outdoor Messer Fleischerbeil fur Küche Grill
Schweres Hackmesser (ca. 1100 g) mit extradicker Klinge (5 mm) Metzgerbeil Knochenbeil
Klingenmaterial
Edelstahl
Spezialstahl
legierter Stahl
Kohlenstoffstahl
Edelstahl
Härtegrad
k.A.
57 HCR
58 HCR
58 HCR
k. A.
Klingenlänge
18 cm
15 cm
16 cm
k. A.
23 cm
Gesamtlänge
35 cm
28,4 cm
30,5 cm
k. A.
36 cm
Griffmaterial
Kunststoff (genietet)
Kunststoff (genietet)
Edelstahl (strukturiert)
Holz
Echtholz
Aufhängöse
Gewicht
900 g
380 g
438 g
k. A.
1100 g
Spülmaschinengeeignet
Besonderheiten
massives Messer zum Knochen brechen + balliger Anschliff
sehr handlich + Friodur eisgehärtete Klinge
aus einem Stück Edelstahl gefertigt + perfekt ausbalanciert
16°V-förmige Klinge + Anti-Rutsch-Griff
extradicke Klinge (5 mm) + extrem robust
Preis
75,54 EUR
37,59 EUR
179,00 EUR
36,99 EUR
49,00 EUR
Prime
Preis-Leistungs-Sieger
Hersteller
F. DICK
Modell
Küchenspalter
Abbildung
F. DICK Küchenspalter, Spalter (Messer mit Klinge 18 cm, Chrom-Molybdän-Spezialstahl, nichtrostend, Balliger Schliff) 9310018, 33.5 cm
Klingenmaterial
Edelstahl
Härtegrad
k.A.
Klingenlänge
18 cm
Gesamtlänge
35 cm
Griffmaterial
Kunststoff (genietet)
Aufhängöse
Gewicht
900 g
Spülmaschinengeeignet
Besonderheiten
massives Messer zum Knochen brechen + balliger Anschliff
Preis
75,54 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
Zwilling
Modell
Twin Pollux Hackmesser
Abbildung
ZWILLING Twin Pollux Hackmesser, Klingenlänge: 15 cm, Breites Klingenblatt, Rostfreier Spezialstahl/Kunststoff-Griff im Nietendesign, Schwarz
Klingenmaterial
Spezialstahl
Härtegrad
57 HCR
Klingenlänge
15 cm
Gesamtlänge
28,4 cm
Griffmaterial
Kunststoff (genietet)
Aufhängöse
Gewicht
380 g
Spülmaschinengeeignet
Besonderheiten
sehr handlich + Friodur eisgehärtete Klinge
Preis
37,59 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Premium
Hersteller
Yoshikin
Modell
Global G-12 Hackbeil
Abbildung
Global G-12 Hackbeil, für Knochen, 16cm, 1 St
Klingenmaterial
legierter Stahl
Härtegrad
58 HCR
Klingenlänge
16 cm
Gesamtlänge
30,5 cm
Griffmaterial
Edelstahl (strukturiert)
Aufhängöse
Gewicht
438 g
Spülmaschinengeeignet
Besonderheiten
aus einem Stück Edelstahl gefertigt + perfekt ausbalanciert
Preis
179,00 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
DRAGON RIOT
Modell
Hackmesser
Abbildung
DRAGON RIOT Hackmesser mit Holzgriff, Küchenmesser Scharf Hackbeil Kochmesser Profi Messer Handgeschmiedet Küchenbeil Profi Metzgermesser Fleischermesser Outdoor Messer Fleischerbeil fur Küche Grill
Klingenmaterial
Kohlenstoffstahl
Härtegrad
58 HCR
Klingenlänge
k. A.
Gesamtlänge
k. A.
Griffmaterial
Holz
Aufhängöse
Gewicht
k. A.
Spülmaschinengeeignet
Besonderheiten
16°V-förmige Klinge + Anti-Rutsch-Griff
Preis
36,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Schwergewicht
Hersteller
Dr. Richter
Modell
Schweres Knochenbeil
Abbildung
Schweres Hackmesser (ca. 1100 g) mit extradicker Klinge (5 mm) Metzgerbeil Knochenbeil
Klingenmaterial
Edelstahl
Härtegrad
k. A.
Klingenlänge
23 cm
Gesamtlänge
36 cm
Griffmaterial
Echtholz
Aufhängöse
Gewicht
1100 g
Spülmaschinengeeignet
Besonderheiten
extradicke Klinge (5 mm) + extrem robust
Preis
49,00 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime

Was ist ein Hackmesser?

Das klassische Hackmesser ist ein Küchenmesser und wird oftmals auch als Hackbeil, Küchenbeil oder Spalter bezeichnet. Es handelt sich hier um ein mittelschweres bis schweres Hack- und Schneidwerkzeug. Das typische Hackmesser findet man in einer gewöhnlichen Küche jedoch kaum. Mit einer Länge von 30 bis 40 cm ist es schlicht etwas zu groß für Hobbyköche. Da die Klinge aus hartem Stahl hergestellt wird und sehr dick ist, wiegt es auch ziemlich viel. Derartig dimensionierte Modelle finden sich deshalb eher in der Lebensmittelproduktion oder in Fleischereien.

Es gibt das Hackmesser jedoch auch in kleinerer Ausführung. Dieses hat eine Länge von ca. 15 bis 20 cm und eignet sich auch für den Hausgebrauch. Darüber hinaus ist ein Hackmesser an der charakteristischen Kastenform, einer Klingenhöhe von etwa sieben bis zehn Zentimetern und einem Gewicht von ein paar hundert bis zu über tausend Gramm zu erkennen. Die Schneidelinie ist dabei allenfalls leicht gebogen.

Wofür brauche ich ein Hackmesser?

Die vielseitigen Bezeichnungen deuten bereits darauf hin, dass wir hier von einem Helfer für gröbere Arbeiten sprechen. Folglich dient das Hackmesser primär zum Spalten von Knochen oder Fleisch. Mit etwas Übung gelingt das Zerteilen von Spareribs oder Spanferkel spielend leicht. Auch die Fischfraktion kommt auf ihre Kosten, da sich ein Hackbeil ebenso zum Portionieren oder Ausnehmen von Fisch eignet. Ein gezielter Hieb und der Fisch ist ohne Kopf.

Woran erkenne ich ein „richtiges" Hackmesser?

Da es auf dem Markt einige Messer gibt, die für den Laien wie ein Hackmesser aussehen, ist es wichtig dieser Frage auf den Grund zu gehen. Warum? Um böse Überraschungen zu vermeiden! Tatsächlich erfüllen so manche Modelle nur optisch die Kriterien eines Hackmessers. In der Praxis jedoch sind diese untauglich, da sie nicht zum Hacken gedacht sind. Hierzu zählen beispielsweise folgende Messerarten:

  • chinesisches Hackmesser
  • japanisches Nakiri Bocho
  • chinesisches Kochmesser

Gemeinhin haben alle drei die typische beilförmige Klinge, jedoch ist diese weitaus dünner als die eines „richtigen“ Hackmessers. Dementsprechend sind diese schärfer und eignen sich eher als Schneidemesser. Dies gilt übrigens für Hackmesser weniger. Deshalb ist Vorsicht geboten, da die Klinge Schaden nehmen würde, wenn es zum groben Hacken verwendet wird. Eine weitere Ausnahme ist das japanische  Debamesser. Dieses „Hackmesser“ ist durchaus zum Zerlegen von Knochen geeignet, jedoch ist es ausschließlich für Druckausübung auf den Klingenrücken, nicht für schwungvolle Hackbewegungen geschaffen.

Wie funktioniert die perfekte Handhabung?

Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung gehen dir die ersten Versuche vielleicht etwas besser von der Hand:

  • Alles sicher im Griff: Halte das Beil in deiner Führungshand. Tipp: Achte beim Kauf unbedingt darauf, dass du entsprechend eine Ausführung für Links- bzw. Rechtshänder kaufst.
  • Fleisch festhalten: Die andere Hand hält das Fleisch. Hierbei ist es wichtig, die Hand möglichst weit von der zu hackenden Stelle entfernt zu positionieren, um Verletzungen zu vermeiden.
  • Hacken: Nun gilt es Schwung zu holen. Dein Arm ist dabei angewinkelt. Hebe das Hackmesser etwa auf Kopfhöhe und lasse das Beil kontrolliert auf die entsprechende Stelle fallen. Das hohe Gewicht wirkt hierbei unterstützend.
  • Zerkleinern von Schnittgut: Aufgrund des hohen Eigengewichts, muss der Spalter nicht immer in Hieben hoch- und niedersausen. So eignet sich das Hackmesser auch zur groben Zerkleinerung, beispielsweise von Gemüse. Knoblauch hingegen kann einfach mit der einladenden Schneide zerdrückt werden. Tipp: Die breite Klinge eignet sich darüber hinaus hervorragend zum Transportieren von Schnittgut.

Kein Meister fällt vom Himmel. Lass dich nicht entmutigen, wenn der erste Hieb nicht in Perfektion gelingt. Es bedarf etwas Übung einerseits die gewünschte Stelle zu treffen. Andererseits ist der Winkel, in dem das Messer auf das Fleisch trifft, entscheidend.

Wichtiger Hinweis: Wähle unbedingt eine Unterlage, die den kräftigen Hieben standhält. Die klassischen Schneidebrettchen würden zu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden. Stattdessen empfehlen wir einen speziellen Holz-Hackblock, der mehrere Zentimeter dick sein sollte. Auch sollten keine Unterlagen aus Metall oder Stein verwendet werden. Hierbei gilt es nicht, die Unterlage, sondern das Messer zu schonen. Derartige Materialien würden die Klinge unnötig schädigen.

Wichtig: Bevor du ein Hackmesser in die Hand nimmst, solltest du stets daran denken, dass es sich hier um relativ gefährliches Werkzeug handelt. Schließlich werden damit auch Knochen zertrennt. Ein unsachgemäßer Umgang kann zu schwersten Verletzungen oder gar zu Selbstverstümmelungen führen. Deshalb ist es empfehlenswert, sich vor der Anschaffung eines Küchenbeils genau über die Verfahrenstechnik kundig zu machen. Schaue dir bspw. ergänzend dieses Video an. Hier wird der Umgang mit einem Hackbeil vorgeführt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Guide: Diese Kaufkriterien sind entscheidend

Welche Kriterien sollte ein gutes Hackmesser erfüllen? Falls du dich übrigens schon einmal über das charakteristische Loch an der Messerspitze gewundert hast, hierfür gibt es einen praktischen Hintergrund. Die meisten Exemplare sind zu groß für ein Schubfach und können stattdessen mithilfe des Lochs in der Klinge aufgehängt werden.

Klinge

Die Klinge eines „richtigen“ Hackmessers darf nicht zu dünn sein darf. Die Klingenstärke sollte bei etwa vier bis sieben Millimetern liegen. Infolgedessen sind Spalter jedoch etwas stumpfer als einige andere Spezialmesser. Dies liegt einzig daran, dass eine dicke Klinge nicht so scharf geschliffen werden kann.

Außerdem sollte die Hackmesserklinge aus rostfreiem Monostahl bestehen, wobei die Härte zwischen 55 und 58 HCR liegen sollte. Klingen aus Demaszenem Stahl können noch etwas härter ausfallen. Grundlegend ist jedoch von viel härteren Materialien abzuraten, da diese den wuchtigen Hieben weniger standhalten.

Griff

Die Wahl des Griffs sollte nicht ausschließlich auf haptischen und optischen Vorlieben beruhen. Der Griff sollte obendrein angenehm und rutschfest in der Hand liegen. Es liegt in der Natur eines Hackmessers, dass es starken Kräften ausgesetzt ist. Mit Hinblick auf eine sichere Verwendung sollte immer geprüft werden, dass die Klinge und der Griff verlässlich miteinander verbunden sind. In puncto Verarbeitung ist darüber hinaus wichtig, dass der Griff hygienisch, d. h. fugenlos verarbeitet und vernietet ist.

Kaufberatung: Empfehlenswerte Modelle

In unserem Test haben wir einige Modelle hinsichtlich der obigen Kriterien verglichen und möchten dir unsere Favoriten vorstellen.

Bestseller: Zwilling Twin Pollux Hackmesser

Zwilling zählt zu den führenden Herstellern qualitativ hochwertiger Messer. Das Modell Twin Pollux zeichnet sich durch dessen Friodur eisgehärtete Klinge aus. Infolge der Eishärtung behält die Hackmesser Klinge seine Schnitthaltigkeit besonders lange bei und ist korrosionsbeständig. Der geschwungene Griff ist ergonomisch geformt und besteht aus Spezialkunststoff. Mit einer Klingenlänge von 15 Zentimetern und einem Gewicht von 380 Gramm ist dieses Modell bestens für Hobbyköche geeignet.

Der Designer: Dragon Riot Hackmesser

Das Dragon Riot Hackmesser fällt durch das einzigartige Design auf. Doch auch qualitativ hat dieses Modell etwas zu bieten. Die Klinge dieses extravaganten Hackbeils wurde aus hochwertigem Kohlenstoffstahl gefertigt und die Klingenhärte liegt bei 58 HCR. Der verwendete Edelstahl sorgt für langanhaltende Schärfe. Zudem haben wir auch hier einen ergonomisch geformten Griff. Das dekorative Stück kann mittels Loches an der Klinge oder am Griff aufgehängt und präsentiert werden.

Premium: Global G-12 Hackbeil

Wer bereit ist, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, wird mit dem Premium Modell von Global viel Freude haben. Das Hackmesser ist aus einem Stück Edelstahl gefertigt und besonders pflegeleicht. Die breite Klinge hat eine Länge von 16 Zentimetern und einen Härtegrad von 58 HCR. Somit bleibt auch diese Klinge lange scharf. Der Griff ist mit Sand gefüllt, was zu einer perfekten Ausbalancierung des Messers führt. Der Griff liegt dank Strukturoberfläche im Edelstahl angenehm in der Hand.

Preis-Leistungs-Sieger: F. DICK Küchenspalter 

Unser Sieger im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis zeichnet sich durch dessen massive Klinge und den balligen Anschliff aus. Vorsicht jedoch, wenn du eher nach einem leichteren Modell Ausschau hältst, denn dieser Küchenspalter liegt bei einem Gesamtgewicht von 900 Gramm. Davon abgesehen ist es robust und verfügt über eine Klinge aus massivem Chrom-Molybdän-Spezialstahl, wobei die Klingenlänge 18 Zentimeter beträgt.

Extradicke & robuste Klinge: Dr. Richter schweres Hackmesser

Dieses Modell von Dr. Richter überzeugt durch die extradicke Klinge mit 5 Millimetern. Folglich ist es extrem robust. Dennoch ist es nur für diejenigen geeignet, die vor dem Gewicht nicht zurückschrecken, denn das Beil bringt stolze 1100 Gramm auf die Waage. Der Griff aus Echtholz ist klassisch, zeitlos und bestens verarbeitet. Die Klinge hingegen besteht aus hochwertigem Edelstahl.

Unser Fazit

Wenn man zu den passionierten Hobbyköchen zählt, die gerne ihr Fleisch am Stück kaufen und dieses selbst zerlegen möchte, benötigt hierfür ein Hackmesser. Ohne Spezialmesser würde das Zerhacken der Knochen und Knorpel zu Schäden an der Klinge führen. Darüber hinaus gelingt ein glatter Schnitt bei Koteletts oder Karrees nur mit einem Hackbeil. Wählst du ein kleineres und leichteres Modell mit einer Klingenlänge von etwa 15 bis 20 Zentimetern, kann auch die Handhabung relativ schnell erlernt werden. Darüber hinaus ist darauf zu achten bei namhaften Herstellern zu kaufen, da diese über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte die Herstellung perfektioniert haben und folglich hohe Qualitätsstandards erfüllen.

FAQ

Das sind die häufigsten Fragen bei Verwendung und Kauf von Hackmessern.

Dies gestaltet sich bei derartigen Schneid- und Hackwerkzeugen recht schwierig und ist daher nicht zu empfehlen. Grund ist die besondere Klingenstruktur. Doch im Allgemeinen sind Hackbeile sehr langlebig, wenn man sie nach Benutzung sofort mit warmem Wasser abspült. Eine gewisse Garantie ist auch dann gegeben, wenn das Zerteilen von Knochen eher zu den seltenen Aufgaben gehört. Sollte sich bei deinem Hackmesser eine Verschleißerscheinung zeigen, empfiehlt sich die Inanspruchnahme einer Dienstleistung. Falls du das Hackbeil bei einem renommierten Hersteller erworben hast, wird dieser das Nachschleifen sicherlich anbieten. Preislich ist in vielen Fällen eine Neuanschaffung sinnvoller.

Typisch für diese Messerart ist die rechteckige Klingenform. Die Klinge eines Hackmessers besteht aus einem sehr harten Stahl und wird bedeutend dicker geschmiedet als bei herkömmlichen Messern. Die Länge beträgt bei kleinen Modellen 15 bis 20 cm, bei großen 30 bis 40 cm. Die Breite beträgt 7 bis 15 cm. Der recht großzügig gestaltete Griff besteht meist aus Holz und ist mit der Klinge in einer Einheit geschmiedet. Somit sind die beiden Elemente untrennbar miteinander verbunden. Dies sorgt für ein sicheres Handling. Insgesamt kann ein Knochenbeil bis zu 50 cm lang sein. Die Gewichtsspanne bewegt sich zwischen 400 und 3000 g.

Welche Größe soll dein Hackbeil haben? Für den privaten Bedarf ist eher das Kleine zu empfehlen. Für berufliche Zwecke brauchst du ein großes. Ob ein Modell für den einhändigen oder zweihändigen Betrieb benötigt wird, hängt vom jeweiligen Anwendungsgebiet ab.

Als Nächstes solltest du dein Augenmerk auf die Schneidunterlage lenken. Da es sich beim Küchenbeil um ein relativ schweres Werkzeug handelt, darf das Schneidebrett weder aus Keramik oder Glas noch aus Kunststoff bestehen. Wähle daher unbedingt ein Hackbrett (mindestens 4 Zentimeter dick) aus. Mit diesem schonst du nicht nur die Schneidunterlage, sondern auch die Klinge deines Küchenbeils. Klingenpflege ist äußerst wichtig, um keinen Qualitätsverlust zu erleiden. Bei unsachgemäßem Gebrauch kann auch die robusteste Messerklinge beschädigt werden und an Schärfe verlieren.

Ein Küchenbeil lässt sich sogar für die Aufbereitung von Fisch verwenden. Es eignet sich zum Abschlagen der Köpfe und Schwänze. Außerdem kannst du damit Fische auseinandernehmen und häuten. Doch letztendlich spielt es keine Rolle, welche Lebensmittel du mit dem Küchenbeil verarbeitest. Durch die extreme Schärfe und das hohe Gewicht der Klinge behält das Schnittgut Saft und Form. Dadurch werden daraus die appetitlichsten Köstlichkeiten.

Letzte Aktualisierung am 9.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 2 bis 3 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Küchenutensil du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.
Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 2 bis 3 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Küchenutensil du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert