Pizzaschere

Mann schneidet Pizza auf Holzbrett mit Pizzaschere

Laut Statista kamen im letzten Jahr über 3,7 Millionen Tonnen Tiefkühlpizza auf die Teller deutscher Haushalte. Bist auch du ein Liebhaber der Tiefkühlkost und hast den ein oder anderen missglückten Versuch des Pizzaschneidens hinter dir? Damit das ein Ende hat, möchten wir die ein praktisches Werkzeug zum Zerteilen vorstellen: die Pizzaschere! Mit diesem kleinen Helfer gehören zerfetzte Pizzen und heruntergezogener Käse oder Belag der Vergangenheit an. Erfahre alles rund um die korrekte Handhabung und die wichtigsten Kaufkriterien. Entdecke außerdem die top Modelle aus unserem Vergleich.

Eine Auswahl der beliebtesten Pizzascheren

Hersteller
triangle
Eisberger
Asdirne
Vergleichssieger
Dreamfarm
Abbildung
triangle® Schere
Neu Eisberger Pizzaschere Edelstahl | Pizzaschere spülmaschinenfest mit extra langer Klinge | Pizza Schere mit hochwertiger Edelstahl Schaufel
Asdirne Pizzaschere, Pizzaschneider mit Scharfer Edelstahlklinge in Lebensmittelqualität und Griff mit Weichem Griff, Multifunktionale Küchenschere, 27CM, Schwarz / Rot
Dreamfarm Scizza Pizzaschere / Haushaltsschere, Charcoal schwarz
Klingenmaterial
Edelstahl
langlebiger 2Cr14N-Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
Griffmaterial
Kunststoff
Kunststoff + Silikon
Kunststoff + Gummi
Kunststoff
Gesamtlänge
24,5 cm
34,8 cm
25 cm
29,3 cm
Gesamtgewicht
150 g
260 g
180 g
222 g
Servierfläche
Spülmaschinengeeignet
zerlegbar
Besonderheiten
Leicht und handlich
Extra große Servierfläche + extra lange Klinge
ergonomisch geformter Griff + hochwertiger Gummi (ABS)
besonders lange und scharfe Klinge + für jedes gekaufte Produkt wird ein Baum gepflanzt
Preis
22,20 EUR
29,90 EUR
12,99 EUR
23,95 EUR
Prime
Hersteller
triangle
Abbildung
triangle® Schere
Klingenmaterial
Edelstahl
Griffmaterial
Kunststoff
Gesamtlänge
24,5 cm
Gesamtgewicht
150 g
Servierfläche
Spülmaschinengeeignet
zerlegbar
Besonderheiten
Leicht und handlich
Preis
22,20 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
Eisberger
Abbildung
Neu Eisberger Pizzaschere Edelstahl | Pizzaschere spülmaschinenfest mit extra langer Klinge | Pizza Schere mit hochwertiger Edelstahl Schaufel
Klingenmaterial
langlebiger 2Cr14N-Edelstahl
Griffmaterial
Kunststoff + Silikon
Gesamtlänge
34,8 cm
Gesamtgewicht
260 g
Servierfläche
Spülmaschinengeeignet
zerlegbar
Besonderheiten
Extra große Servierfläche + extra lange Klinge
Preis
29,90 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
Asdirne
Abbildung
Asdirne Pizzaschere, Pizzaschneider mit Scharfer Edelstahlklinge in Lebensmittelqualität und Griff mit Weichem Griff, Multifunktionale Küchenschere, 27CM, Schwarz / Rot
Klingenmaterial
Edelstahl
Griffmaterial
Kunststoff + Gummi
Gesamtlänge
25 cm
Gesamtgewicht
180 g
Servierfläche
Spülmaschinengeeignet
zerlegbar
Besonderheiten
ergonomisch geformter Griff + hochwertiger Gummi (ABS)
Preis
12,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Vergleichssieger
Hersteller
Dreamfarm
Abbildung
Dreamfarm Scizza Pizzaschere / Haushaltsschere, Charcoal schwarz
Klingenmaterial
Edelstahl
Griffmaterial
Kunststoff
Gesamtlänge
29,3 cm
Gesamtgewicht
222 g
Servierfläche
Spülmaschinengeeignet
zerlegbar
Besonderheiten
besonders lange und scharfe Klinge + für jedes gekaufte Produkt wird ein Baum gepflanzt
Preis
23,95 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime

Was ist eine Pizzaschere?

Optisch ähneln Pizzascheren einer gewöhnlichen Haushaltsschere. Dennoch ist die Konstruktionsweise ein wenig anders, sodass sie sich perfekt für Pizza eignet. Im Handumdrehen ist die Lieblingspizza in Viertel oder Achtel geteilt. Manche Modelle lassen sich zudem im Anschluss an den Gebrauch zerteilen, sodass das Reinigen mühelos gelingt. Kennzeichnend sind die langen und scharfen Klingen für kraftvolle Schnitte. Charakteristisch ist zudem die Form einer Pizzaschere. Während herkömmliche Scheren gerade ausgerichtet sind, ist die Pizzaschere zwischen Griff und Klingen mit einem Bogen versehen. Dies soll verhindern, dass die Finger mit der heißen Speise in Berührung kommen. Überdies sorgt der nach oben gebogene Griff dafür, dass die Schere leichter unter den Teig geschoben werden kann.

Was ist bei der Verwendung zu beachten?

In der Handhabung unterscheidet sich eine Pizzaschere kaum von einer herkömmlichen Schere. Die Schere wird am Pizzarand angesetzt und schon kann losgeschnitten werden. Ob die Pizza nun geviertelt oder geachtelt wird, kann ganz nach Vorliebe entschieden werden. Das Praktische am Schneiden mit einer Pizzaschere ist, dass die Pizza nicht hochgehoben werden muss, da die meisten Ausführungen über eine kleine Hilfsfläche verfügen. Somit wird vermieden, dass die Unterlage Schaden nimmt, weil die Klinge nicht über das Backblech oder die Unterlage kratzt. Im Übrigen eignet sich das Behelfswerkzeug für jegliche Art von Pizza, ganz gleich, ob es sich um eine Tiefkühlpizza oder ein selbstgebackenes frisches Produkt handelt.

Welche Arten von Pizzascheren gibt es?

Pizzaschere mit Servierfläche

Es gibt praktische Pizzascheren, die über eine Servierfläche verfügen. Im Endeffekt haben wir hier eine Kombination aus Schere und Pizzaheber. Der Vorteil dieser Modelle besteht darin, dass die Finger sauber bleiben. Einmal geschnitten, können die Stücke mit der Servierhilfe direkt verteilt werden. Schön ist auch, dass man sich beim Portionieren nicht verbrennt. Übrigens ist es ratsam, zu Produkten mit einer beschichteten Servierhilfe zu greifen. Damit wird verhindert, dass das Pizzastück beim Servieren herunterfällt.

Pizzaschere ohne Servierfläche

Die Pizzaschere ohne Servierfläche sind ebenso beliebt. Viele Anwender möchten die Pizza auf dem Teller schneiden, von dem auch gegessen wird. Eine Servierfläche wäre da nur eine unnütze Erweiterung. Dennoch schneiden diese Modelle genauso präzise und ohne Verrutschen des Belages.

Pizzaschere für Linkshänder

Seitdem ich meinem Patenkind (Linkshänderin) einmal beim verzweifelten Hantieren mit einer Rechtshänder-Bastelschere beobachtet habe, ist mir klar geworden: Es macht einen enormen Unterschied! Ebenso wie Bastel- oder Geflügelscheren, gibt es auch bei der Pizzaschere Modelle für Linkshänder. Diese unterscheiden sich in der Anordnung der Klingen, die für Linkshänder spiegelverkehrt angeordnet sind. Auch diese speziellen Scheren sind mit und ohne Servierfläche erhältlich.

Zerlegbare Pizzaschere

Manche Pizzascheren lassen sich glücklicherweise zerlegen. Dies gilt sowohl für jene mit und ohne Servierfläche als auch Linkshänder Modelle. Die Demontage ist in zweierlei Hinsicht vorteilhaft. Einerseits ist es hilfreich beim Schärfen der Klingen und andererseits gestaltet sich die Reinigung weitaus leichter.

Welche Alternativen gibt es?

Im Folgenden möchten wir nicht nur die Alternativen zur Pizzaschere aufzeigen, sondern zugleich die jeweiligen Vor- und Nachteile beleuchten.

Pizzamesser/ scharfes Messer

Auch mit einem Küchenmesser oder einem Pizzamesser kann eine Pizza zerteilt werden. Entscheidend ist hierbei, dass das Messer zum einen extrem scharf sein sollte und zum anderen muss es eine lange Klinge haben. Viele Messer sind jedoch schlicht zu kurz, um die Teigware sauber und in einem Schnitt zu schneiden. Zudem führen stumpfe Messer zu mehr Frust als Freude, da der Belag verrutscht und der Boden eher zerrissen wird.

Nachteile

Pizzaroller/Pizzaschneider

Der Pizzaroller, auch als Pizzaschneider bekannt, ist ein weiterer Klassiker, der durchaus seine Daseinsberechtigung hat. In einer rollenden Bewegung wird die Pizza mittels rotierender Metall- oder Keramikscheibe geschnitten. Hierzu wird nur eine Hand benötigt.

Nachteile

Pizzaschere

Pizzaschere über frisch gebackener Pizza

Nachteile

Die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick

Für Pizzascheren gibt es die verschiedensten Modelle. Damit du das perfekte Modell findest, solltest du folgende Kriterien berücksichtigen.

 Griff

Für eine sichere und einwandfreie Handhabung sollten die Griffe rutschfest konzipiert sein. Dies ist insbesondere deshalb wichtig, weil die Hände von der Pizza etwas fettig sein können. Das Potenzial abzurutschen und sich zu verletzen ist somit erhöht. Eine angenehme Haptik und ergonomische Form sind ein Plus. Bei Pizzascheren sind gummierte Griffe besonders empfehlenswert.

Klinge

Am häufigsten findet man Klingen aus Stahl. Hierbei muss vordergründig darauf geachtet werden, dass das verwendete Klingenmaterial qualitativ hochwertig und rostfrei ist. Edelstahl ist weniger anfällig für Rost als andere Metalle. Zudem verlieren Klingen aus günstigem Material deutlich schneller ihre Schärfe. Doch die Klinge sollte nicht nur scharf, sondern auch lang sein. Mit einer kurzen Klinge wirst du dich nur unnötig abmühen. Zudem wird der Schnitt tendenziell unsauber, wenn es vieler einzelner Schnitte bedarf.

Maße

Die Pizzaschere sollte entsprechend der Handgröße gewählt werden. Beachtest du dies nicht, so kann es sein, dass die Löcher in den Griffen zu klein sind für deine Hände. Grundlegend ist ein Modell mit einer Gesamtlänge von etwa 27 Zentimetern zu empfehlen. Für eine Kinderpizza sind auch kleinere Pizzascheren ausreichend.

Verarbeitung

Die Verarbeitung einer Pizzaschere ist ebenso ein wichtiges Kaufkriterium, da mangelhaft verarbeitete Modelle schon aufgrund von Materialfehlern schnell in der Tonne landen. Diesbezüglich solltest du insbesondere die Griffe genau in Augenschein nehmen. Bei einer hochwertigen Ausführung sitzen die Griffe bombenfest. Das Gleiche gilt natürlich für die Befestigung der Klingen. Zudem muss darauf geachtet werden, dass zwischen den Klingen kein Spalt zu sehen ist. Derartige Modelle können gar nicht vernünftig schneiden.

Kaufempfehlung: Diese Modelle schnitten im Vergleich am besten ab

Pizzascheren gibt es reichlich, doch welche sind die besten Modelle? Wir verraten es dir!

Vergleichssieger: Dreamfarm Scicca Pizzaschere

Unser Vergleichssieger von der Marke Dreamfarm ist mit einer langen Edelstahlklinge versehen. Diese wird in Deutschland gefertigt und ist besonders scharf. Damit die Schneideunterlagen unversehrt bleiben, verfügt die Schere über eine integrierte, Nylon-bezogene Schiene auf der Unterseite. Zugleich ist dieses Modell im Übrigen auch als Haushaltsschere betitelt, da es sich auch für andere Lebensmittel, Stoff und Papiereignet. Nicht außer Acht lassen darf man die Tatsache, dass die australische Firma Dreamfarm für jedes gekaufte Produkt einen Baum pflanzt! So kannst du nicht nur eine ausgezeichnete Pizzaschere ergattern, sondern engagierst dich zugleich für unsere Umwelt.

Bestseller: Asdirne Pizzaschere

Das beliebte Modell von Asdirne ist zum Schutze der Finger gebogen. Der ergonomisch geformte Griff ist überdies mit ABS und hochwertigem Gummi versehen, sodass Abrutschen verhindert wird. Doch die Schere punktet nicht nur hinsichtlich der sicheren Handhabung, sondern ebenso durch die scharf polierte Edelstahlklinge. Zudem kann das Schneidwerkzeug dank zerlegbarer Klinge rückstandslos gereinigt werden. Leider gibt es keine Herstellerangabe für eine rostfreie Klinge, denn auch Edelstahl kann rosten. In den Kundenrezensionen ist jedoch keine Bemängelung einer rostigen Klinge zu finden. Auch eine Schiene auf der Unterseite fehlt. Dennoch darf man nicht vergessen, dass wir hier eher im unteren Preissegment sind.

Preis-Leistungs-Sieger: Triangle Pizzaschere

Bei unserem Preis-Leistungs-Sieger erhältst du für relativ wenig Geld eine solide Pizzaschere. Der Griff ist aus Kunststoff gefertigt und überzeugt durch den ergonomischen Scherengriff. Die Edelstahl-Klinge ist ausreichend lang und rostfrei. Deshalb ist sie auch laut Hersteller spülmaschinengeeignet. Darüber hinaus ist dieses Modell in zwei Teile zerlegbar (trennbare Scherenblätter) und demzufolge einfach hygienisch zu reinigen. Wer Wert auf das Gewicht der Schere legt: Im Vergleich zu den meisten anderen Modellen ist die Schere von Triangle eher leicht. Auch hier sei abschließend noch festzuhalten, dass diese Ausführung keine Schiene auf der Unterseite hat.

Mit Pizzaheber: Neu Eisberger Pizzaschere Edelstahl

Abschließend möchten wir dir auch ein Modell mit praktischer Servierfläche vorstellen. Sowohl die „Schaufel“ als auch die Klinge besten aus hochwertigem Edelstahl. Da es sich um rostfreiem und langlebigem 2Cr14N-Edelstahl handelt, ist die Eisberger Pizzaschere laut Hersteller für die Spülmaschine geeignet. Persönlich wäre ich damit dennoch eher vorsichtig. Denn selbst bei einer rostfreien Klinge kann das Griffmaterial – angegriffen von Spülmaschinentabs – porös werden. Der Scherengriff ist im Übrigen aus hautfreundlichem Silikon und ergonomisch geformt. Beides sorgt dafür, dass die Pizzaschere angenehm in der Hand liegt.

Häufig gestellte Fragen

Zu folgenden Fragen wird im Zusammenhang mit der Pizzaschere häufig recherchiert.

Das Design ähnelt sehr einer gewöhnlichen Haushaltsschere. Deshalb sind viele Modelle nicht nur zum Schneiden von Hefegebäck, sondern auch anderweitig verwendbar. Einige können sogar als Papier- oder Bastelschere benutzt werden. Einen Unterschied gibt es bei der Griffstruktur. Im Gegensatz zu normalen Küchenscheren sind die Griffe nach oben gebogen. Dadurch können Sie mit der Schere besser unter den Teig fahren. Die Scherenblätter sind so konstruiert, dass sie flach auf dem Untergrund aufsetzen. So kann das Schnittgut direkt unter der Kante erfasst werden.

Bisher hat Stiftung Warentest keine Pizzaschere unter die Lupe genommen. Auch Pizzaroller oder Pizzamesser blieben von der Verbraucherzentrale bisher unberücksichtigt.

Das Nachschärfen einer Pizzaschere gestaltet sich weitaus einfach als bei einem Küchenmesser. Hierzu benötigst du lediglich eine starre Alufolie, wie beispielsweise Grillfolie. Setze die Schere einfach am Rande der Folie an und schneide einige Male hinein. Der Kraftaufwand wird immer geringer werden. Bald ist deine Pizzaschere scharf wie am ersten Tag.

Aber Achtung! Nach dem Schleifen musst du die Schere unbedingt von Aluminiumresten befreien, damit nichts davon an die Lebensmittel gelangen kann.

Noch ein wichtiger Hinweis: Die Folie sollte keine Löcher haben! Ansonsten besteht die Gefahr, dass auf der Schneidefläche der Pizzaschere Dellen zurückbleiben. Wenn das passiert, kann nur noch der Scherenschleifer helfen. Dieser kann natürlich auch verwendet werden, wenn du gerade keine Alufolie zur Hand hast.

Unser Fazit

Die Pizzaschere schneidet Belag und Boden mit einem sauberen Schnitt. Mehrfaches Rollen, Schneiden oder Finger verbrennen ist damit passé! Auch eine spezielle kratz- und schnittfeste Unterlage ist nicht mehr nötig. All das sind gute Gründe, sich eine Pizzaschere zuzulegen. Viel Spaß beim Testen!

Letzte Aktualisierung am 9.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 2 bis 3 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Küchenutensil du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.
Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 2 bis 3 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Küchenutensil du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert