Schneidebretter richtig ölen – so geht’s!

Hackfleisch und eine Küchenzange liegen auf einem Schneidebrett

Ist dein Holzbrett spröde und rissig oder hat eine raue Oberfläche? Dann ist es höchste Zeit, das Schneidebrett zu ölen! Ich zeige dir, welche Öle am besten geeignet sind und worauf du bei der Pflege achten solltest.

Eine Auswahl der besten Pflegeöle für Schneidebretter

Aus eigener Erfahrung können wir folgende Pflegeöle für Schneidebretter aus Holz empfehlen:

Hersteller
Hermann Sachse
HOWARD
Clark’s
Modell
Hartöl
BBB012 Schneidebrett Öl
Schneidebrett Öl
Abbildung
Hermann Sachse Hartöl 250ml für Eiche Nussbaum Akazie Buche - farblos Holzöl zur Pflege im Innenbereich Arbeitsplattenöl - Öl für Tische - Möbelöl auf Basis Leinölfirnis
Howard BBB012 355 ml/12 Oz Schneidebrett Öl
CLARK'S Schneidebrett Öl (354 ml) - Pflege Küchenhelfer, Schneidebrett Holz und Küchenarbeitsplatte - Angereichert mit Zitronen- und Orangenöl - Lebensmittelechtes Mineralöl
Füllmenge
250 ml
355 ml
354 ml
lebensmittelecht
vegan
Extras
Schleifmatte + Universaltücher
Besonderheiten
natürlich & Bio
leicht einzuarbeiten + ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
Genehmigungsstempel + frischer Zitrusduft
Preis
15,45 EUR
17,49 EUR
15,95 EUR
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Hersteller
Hermann Sachse
Modell
Hartöl
Abbildung
Hermann Sachse Hartöl 250ml für Eiche Nussbaum Akazie Buche - farblos Holzöl zur Pflege im Innenbereich Arbeitsplattenöl - Öl für Tische - Möbelöl auf Basis Leinölfirnis
Füllmenge
250 ml
lebensmittelecht
vegan
Extras
Schleifmatte + Universaltücher
Besonderheiten
natürlich & Bio
Preis
15,45 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
HOWARD
Modell
BBB012 Schneidebrett Öl
Abbildung
Howard BBB012 355 ml/12 Oz Schneidebrett Öl
Füllmenge
355 ml
lebensmittelecht
vegan
Extras
Besonderheiten
leicht einzuarbeiten + ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
Preis
17,49 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Clark’s
Modell
Schneidebrett Öl
Abbildung
CLARK'S Schneidebrett Öl (354 ml) - Pflege Küchenhelfer, Schneidebrett Holz und Küchenarbeitsplatte - Angereichert mit Zitronen- und Orangenöl - Lebensmittelechtes Mineralöl
Füllmenge
354 ml
lebensmittelecht
vegan
Extras
Besonderheiten
Genehmigungsstempel + frischer Zitrusduft
Preis
15,95 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime

Warum du Schneidebretter überhaupt ölen solltest!

Betrachten wir das ganze einmal umgekehrt: Was passiert, wenn du ein Holzbrett nicht ölst? Im Laufe der Zeit wirst du folgende Entwicklung beobachten:

Diese Prozesse werden übrigens durch häufige Nutzung beschleunigt.

Was passiert nun, wenn du es mit Öl einreibst? In erster Linie wird die Oberfläche des Holzes versiegelt, wodurch Verfärbungen verhindert werden und das Holz vor Keimen und Schmutz geschützt wird. Insbesondere, wenn du mit scharfen Küchenmessern schneidest, wird die Oberfläche beansprucht und benötigt Pflege.

TIPP: Andere Küchenutensilien aus Holz freuen sich auch über etwas Pflege, solange du die Trocknungszeit einhältst. 😉

Welche Öle eignen sich für die Pflege von Schneidebrettern?

Kann man einfach das Speiseöl verwenden oder sollte doch ein spezielles Öl her? Ich zeige dir, welche Öle sich eignen.

Verschiedene Öl Arten

Die Liste an Ölen, die zur Holzpflege empfohlen werden, ist oftmals lang. An dieser Stelle muss ich einigen widersprechen, denn ich finde Speiseöle sind nicht für die Pflege von Holzbrettern geeignet. Ganz gleich, ob du zu Kokosöl, Olivenöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl (oder was sonst so empfohlen wird) greifst, sie trocknen nie rückstandslos. Ich habe es selbst getestet und war nicht zufrieden. Weder die Haptik noch der Geruch waren erstrebenswert, weshalb ich einmal das Brett sogar entsorgen musste. Speiseöle kann man nur dann bedenkenlos zur Pflege nehmen, wenn du das eingeölte Brett wirklich täglich im Einsatz hast.

Investiere dafür lieber in ein hochwertiges und spezielles Öl für Holzpflege. Immerhin hält so ein Fläschchen sehr lange und du hast viel gewonnen, wenn sich dafür die Lebensdauer deiner Holz Produkte verlängert. Achte dabei jedoch darauf, dass es sich um ein lebensmittelechtes Pflegeprodukt handelt!

Öl auf heller Oberfläche.

INFO: Speiseöl enthält gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Erstere härten an der Luft nicht aus, weshalb sich spezielles Pflegeöl besser eignet.

Trockenheit: trocken vs. halbtrocken vs. nicht trocken

Jedes Öl hat eine besondere Eigenschaft hinsichtlich des Trocknens. Speiseöle zählen in die Kategorie der nicht trocknenden oder halbtrockenen Öle, was bedeutet, dass es nie vollständig in das Holz einzieht bzw. trocknet.

Wichtige Kriterien: Darauf solltest du bei der Wahl des Öles achten

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

  • Meine Empfehlung: Nutze ausschließlich Öle, die vollständig trocknen!
  • Verwende Öl, das gereinigt wurde, denn dann wird es nicht „ranzig“.
  • Das Öl sollte lebensmittelecht sein.

Unsere Favoriten unter den Pflegeölen

Wenn du ein hochwertiges und wirksames Pflegeöl suchst, wirst du vielleicht in unseren TOP 3 fündig!

Praktisches Set: Preis-Leistungs-Sieger: Hermann Sachse Hartöl Set

Ich kann allen, die Holzbretter intensiv pflegen möchten, das Pflegeset von Hermann Sachse empfehlen. Inbegriffen ist nicht nur ein hochwertiges und veganes Hartöl, sondern auch Universaltücher zum Einreiben und eine Schleifmatte. Das Set eignet sich somit nicht nur zum Schneidebrett ölen, sondern auch zum fixen schleifen der Oberfläche.

Umwelt Tipp: Dieses Produkt steht unter dem Motto „natürlich und Bio“, denn das Leinöl ist schadstoff- und lösemittelfrei und wird biologisch hergestellt.

Vergleichssieger: HOWARD BBB012 Schneidebrett Öl

Unser Vergleichssieger bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist beliebt bei den Amazon Kunden. Es ist zudem farblos, geruchlos und geschmacksneutral.

Autorentipp: Clark’s Schneidebrett Öl

Das Pflegeöl für Schneidebretter von Clark’s habe ich selbst im Einsatz und bin überaus zufrieden. Es ist ergiebig, lässt sich gut verreiben und ist nach dem Trocknen in einem top Zustand! Ich nutze es auch gerne für die Pflege der Griffe bei meinen Outdoormesser. Besonders angenehm finde ich den frischen Zitrusduft.

INFO: Das Produkt ist mit zwei Genehmigungsstempeln versehen (lebensmittelechte & natürliche Inhaltsstoffe). Deshalb wird dieses Öl auch nach längerer Zeit nicht ranzig.

Schneidebrett ölen: So geht's richtig

Damit bei deinem nächsten Ölversuch nichts mehr schiefgeht, zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du ein Schneidebrett ölen kannst und was du dabei beachten solltest.

Vorgehensweise

Da man im Alltag oft nicht viel Zeit hat, werde ich dir zuerst zeigen, wie du dein Holzbrett möglichst schnell, aber effektiv pflegen kannst. Danach erhältst du eine Anleitung, wie du die Schneideunterlage tiefenreinigst und intensiv pflegst.

Quick fix: Schneidebrett schnell ölen

Wenn es schnell gehen muss, gehe wie folgt vor:

  • Vorbereitung: Lege eine Fläche mit Küchenrolle aus. Andernfalls wirst du danach ewig damit kämpfen, die Oberfläche vom überschüssigen Öl zu befreien. Extratipp: Lege am besten zwei Lagen übereinander. Bei meinem ersten Versuch reichte eine zumindest nicht aus.
  • Step 1: Lege das Holzbrett auf die vorbereitete Fläche und gib etwas Öl auf das Brett (etwa 1 EL, Menge kann aber je nach Brettgröße variieren).
  • Step 2: Falte ein Stück Küchenrolle ein oder zwei Mal und nutze es, um das Öl gleichmäßig einzureiben.
  • Step 3: Lass das Öl etwa 7 bis 10 Minuten einwirken. Danach kannst du die Rückseite auf die gleiche Weise behandeln.
  • Step 4: (optional): Wenn du das Gefühl hast, dass das Brett ein paar Tropfen Öl mehr vertragen, dann kannst du unbesorgt mit mehr Öl arbeiten. Insbesondere, wenn das Holz lange nicht geölt wurde, kann es sein, dass das Öl schneller aufgesogen wird.
  • Step 5: Für ein perfektes Ergebnis solltest du zudem die Kanten des Holzbrettes pflegen. Tipp: Nutze hierfür die Zeit, während das Öl einwirkt.
  • Step 6: Sobald die Einwirkzeit beider Seiten verstrichen ist, kannst du überschüssiges Öl mit einem neuen Stück Küchenrolle abtragen.

Wichtig: Gehe hierbei unbedingt gründlich vor. Stell dir vor, du ziehst beim nächsten Mal ein klebriges und muffig riechendes Brett aus dem Schrank.

  • Step 7: Lass das Holzbrett 24 Stunden ruhen.

Premium Paket: Tiefenreinigung und Pflege

Wer Zeit und Muße hat, kann das Holzbrett vor der Pflege noch wie folgt aufbereiten.

  • Step 1: Oberfläche sanft abschmirgeln oder abschleifen. So kannst du feine Rillen beseitigen, die durch das Schneiden entstehen.
  • Step 2: Normalerweise reicht eine normale Reinigung. Wenn du bis in die Tiefe reinigen möchtest, kannst du Meersalz und frisch gepresstem Zitronensaft für eine viertel Stunde einwirken lassen und danach das Brett abspülen und trocknen.
  • Step 3: Führe die Pflege mit dem Öl so aus, wie im vorherigen Kapitel.
  • Step 4: Wer mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, sollte das Prozedere zwei, bis drei Mal wiederholen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipps: Dos and Don’ts beim Schneidebrett ölen

Zusammenfassend kann ich dir folgende Erfahrungen mitgeben:

Dos

  • Reinige dein Brett vor der Ölung.
  • Öle dein Holzbrett, wenn es vollständig trocken ist.
  • Halte die Trockenzeiten von mindestens 24 Stunden ein.
  • Stelle das Brett zum Trocknen auf, damit das eingeölte Material von allen Seiten belüftet wird.
  • Verwende ausschließlich gereinigtes Öl.

Don'ts

  • Speiseöl verwenden
  • Öle verwenden, die nicht trocknen & aushärten
  • erst das Schneidebrett ölen, wenn es rissig und spröde ist

 

Die wichtigsten Fragen rund um das Thema "Schneidebrett ölen"

Abschließend beantworte ich dir häufig gestellte Fragen.

Wie häufig sollte man ein Schneidebrett ölen?

Wie oft du ein Schneidebrett ölen solltest, ist abhängig davon, wie oft du es verwendest. Ist es beinahe täglich im Einsatz, wird es auch oft gereinigt und insgesamt mehr beansprucht. Grob kann man festhalten, dass etwa ein bis drei Mal jährlich ein guter Richtwert ist. Nutzt du es hingegen sehr oft, kannst du es durchaus alle paar Wochen etwas pflegen.

Wie hygienisch sind Schneidebretter?

Die Antwort hierauf, hängt in erster Linie vom Material ab. Welches jedoch das Hygienischste ist, konnte nach wie vor nicht abschließend geklärt werden. Dennoch ist mittlerweile bekannt, dass in Holzbrettern enthaltene Gerbstoffe (Tanine) enthalten sind. Diese haben eine antibakterielle Wirkung, was das Holzbrett zu einer durchaus hygienischen Schneideunterlage macht.

Kann man zur Pflege von Holzbrettern herkömmliches Olivenöl verwenden?

Von der Verwendung von Olivenöl würde ich dir abraten. Da es weniger gut trocknet als andere Öle, bleiben immer Rückstände zurück und es kann zu einem unangenehmen Geruch führen.

Sollte man ein Schneidebrett ölen oder wachsen?

In anderen Bereichen erzielt man vielleicht mehr, wenn man Holz wachst. Bei Küchenutensilien würde ich zum Öl raten, da dieses tiefer in das strapazierte Holz einzieht. Wachs hingegen legt sich wie eine Schutzschicht auf das Holz.

Gibt es Holzbretter, die nicht mit Öl behandelt werden dürfen?

Uns ist kein Holz bekannt, das nicht mit Öl behandelt werden sollte.

Unser Fazit

Ich bin ein Verfechter davon, Gebrauchsgegenstände zu pflegen, anstatt ständig Neues zu kaufen. Die Pflege von Holzbrettern, Messergriffen oder gar Kochlöffeln ist weder zeit- noch kostenintensiv – aber lohnenswert! 🙂

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.
Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert