Spätzlehobel kaufen: Test, Vergleich & Erfahrungen

Eine Pfanne mit zubereiteten Spätzle, garniert mit frischen Kräutern

Wie hobelt man eigentlich echte schwäbische Spätzle? Na klar, mit dem Spätzlehobel! Aber wie genau es funktioniert und wie man den perfekten Spätzlehobel findet, das wissen viele Hobbyköche nicht. Dem möchte ich Abhilfe schaffen! Ich zeige dir:

  • die besten Spätzlehobel und wie du diese benutzt
  • wie man Spätzle selber herstellt
  • warum Spätzlereibe, Spätzlesieb, Spätzlepresse & elektronische Spätzlemaschine nicht perfekt sind
  • Tipps rund um Spätzle und Spätzlehobel

Die besten Spätzlehobel im Vergleich

Hersteller
Westmark
WMF
Highlight
Rührspatz®
Abbildung
Westmark Spätzlehobel mit Teigschlitten - Spätzlereibe für Topfdurchmesser bis zu 24 cm - rostfreier Edelstahl (Knöpfle)
WMF Spätzle-Profi 35 x 14 cm, Spätzlereibe mit Teigschaber, Spätzlehobel, Cromargan Edelstahl, Einhängerille, spülmaschinenfest
Rührspatz® Edelstahl Spätzlehobel mit Rührfunktion, extra großer Teigbehälter, 4x schneller Spätzle kochen! Keine verschmutzte Herdplatte Dank Stoppfunktion [Topf Ø bis 32 cm], Spülmaschinenfest
Gewicht
280 g
500 g
510 g
Material
Edelstahl + Kunststoff (ABS)
Edelstahl
Edelstahl + Kunststoff (BPA-frei)
spülmaschinengeeignet
Auflageraster / Einhängerille
Besonderheiten
einfache Reinigung (zerlegbar) + Premium-Zugriff auf über 2.500 Rezepte
ergonomisches Spätzlebrett + für Links- und Rechtshänder
LFGB Zertifizierung (TÜV Süd) +stufenlose Höhenverstellung
Preis
15,99 EUR
31,50 EUR
25,79 EUR
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Hersteller
Westmark
Abbildung
Westmark Spätzlehobel mit Teigschlitten - Spätzlereibe für Topfdurchmesser bis zu 24 cm - rostfreier Edelstahl (Knöpfle)
Gewicht
280 g
Material
Edelstahl + Kunststoff (ABS)
spülmaschinengeeignet
Auflageraster / Einhängerille
Besonderheiten
einfache Reinigung (zerlegbar) + Premium-Zugriff auf über 2.500 Rezepte
Preis
15,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
WMF
Abbildung
WMF Spätzle-Profi 35 x 14 cm, Spätzlereibe mit Teigschaber, Spätzlehobel, Cromargan Edelstahl, Einhängerille, spülmaschinenfest
Gewicht
500 g
Material
Edelstahl
spülmaschinengeeignet
Auflageraster / Einhängerille
Besonderheiten
ergonomisches Spätzlebrett + für Links- und Rechtshänder
Preis
31,50 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Highlight
Hersteller
Rührspatz®
Abbildung
Rührspatz® Edelstahl Spätzlehobel mit Rührfunktion, extra großer Teigbehälter, 4x schneller Spätzle kochen! Keine verschmutzte Herdplatte Dank Stoppfunktion [Topf Ø bis 32 cm], Spülmaschinenfest
Gewicht
510 g
Material
Edelstahl + Kunststoff (BPA-frei)
spülmaschinengeeignet
Auflageraster / Einhängerille
Besonderheiten
LFGB Zertifizierung (TÜV Süd) +stufenlose Höhenverstellung
Preis
25,79 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime

Kaufempfehlung: Die besten Spätzlehobel

Warum ich diese Modelle empfehlen kann? Natürlich bekommen wir als Blog mitunter eine kleine Provision, wenn du über unsere Links Produkte kaufst. Als begeisterter Hobbykoch habe ich aber einige gute Gründe, die für diese Modelle sprechen.

Highlight: Rührspatz Spätzlehobel mit Rührfunktion

Beginnen wir mit einem echten Highlight. Der patentierte Spätzlehobel verfügt über eine Rührfunktion Verklebte Spaetzle sind so Vergangenheit, und durch das gute Design bist du nicht nur schneller, sondern auch die Herdplatte bleibt sauber. Das Modell von Rührspatz besteht aus Edelstahl. Da die Höhe verstellbar ist, kannst du Spätzle in verschiedenen Größen herstellen. Die Anwendung ist wirklich kinderleicht, selbst für Neulinge und unerfahrene Köche.

Bestseller: WMF Spätzle-Profi Spätzlereibe mit Tagschaber

Der Spätzlehobel von WMF besteht aus Cromargan Edelstahl 18/10 und ist somit rostbeständig. Laut Hersteller ist er zudem für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Ich selber wasche Messer und andere hochwertige Küchenhelfer immer mit der Hand, der Spätzlehobel ist eine der wenigen Ausnahmen, die wirklich ohne Probleme in die Spülmaschine dürfen. Die ergonomische Form des Hobels sorgt für eine angenehme Handhabung. Darüber hinaus kannst du die Reibe per Einhängerille fixieren. 

Preis-Leistungs-Sieger: Westmark Spätzlehobel mit Teigschlitten

Für vergleichsweise wenig Geld erhältst du den Spätzlehobel von Westmark. Das Modell wird mittels Teigschlitten genutzt, der schnell und einfach zu bedienen ist. Die Spätzlereibe besteht aus rostfreiem Edelstahl und Kunststoff (ABS). Des Weiteren verfügt das Produkt über ein Auflageraster und eine Aufhänge-Öse.

Wo kaufen: Die besten Hersteller für Spätzlehobel bzw. Knöpflehobel

Dass alle namhaften Produzenten von Spätzlehobeln aus Deutschland stammen, dürfte kaum überraschen. Schließlich handelt es sich um eine typisch (süd)deutsche Speise.

Fertig zubereitete Spätzle mit Zwiebeln in einer Pfanne

Preis: Wie viel ein guter Spätzlehobel kostet

Man mag denken, dass es sich dabei um ein Gerät für Profi-Küchen handelt, das dreistellige Eurobeträge kostet. Tatsächlich aber kann man hochwertige Spätzlehobel bereits ab 20 bis 30 Euro kaufen.

Frisch gemachte Spätzle vs gekaufte Fertigspätzle

Spätzle gehören auf die imaginäre Speisekarte jeder guten deutschen Heimküche. Am bekanntesten sind die deftigen Käsespätzle mit Röstzwiebeln und wahlweise Speck. Aber auch leichtere Gerichte lassen sich mit Spätzle zaubern. Aber: Sind frisch selbst-gemachte Spätzle immer besser als fertige und abgepackte Spätzle?

Ja, sind sie. Die Vorteile frischer Spätzle sind:

Wie ein Spätzlehobel aussieht

Eigentlich ist Messerking – man kann es am Namen durchaus erraten – ein Expertenportal für Messer. Spätzlehobel schneiden zwar auch gewissermaßen. Sie verfügen jedoch über ein ganz eigenes Design ohne Klinge, das wir gleich noch genau erklären.

Knöpflehobel

Knöpflehobel und Spätzlehobel sind ein- und dasselbe Gerät, zumindest mag man das denken. Wenn man es allerdings ganz genau nimmt, dann gibt es einen minimalen Unterschied, denn Knöpfle haben eine leicht modifizierte Form im Vergleich mit Spätzle.

Da man mit dem Spätzlehobel eher kürzere Spätzle bekommt, sind sie den Knöpfle besonders ähnlich, die Grenzen verschwimmen fast. Die alternative Bezeichnung als Knöpflehobel ist daher durchaus legitim.

Material und Design

In diesem Kapitel analysieren wir, wie genau ein Spätzlehobel aussieht, aus welchen Einzelteilen er besteht und welche Funktionen man identifizieren kann.

Die Hobel bestehen aus einem Sieb und einem Aufsatz. Meistens sind sie zirka 8 bis 10 cm breit und 12 bis 16 cm lang. Das Gewicht beträgt zwischen 100 und 200 Gramm.

Man kann den Spätzlehobel ganz einfach über dem Kochtopf halten und verwenden, ohne allzu viel Kraft aufzuwenden.

Im engeren Sinne geschnitten wird die Teigmasse nicht. Deswegen kann man auch nicht wirklich davon sprechen, ob ein Gerät scharf sein sollte oder nicht. Entscheidend zur Herstellung der Spätzle ist vielmehr eine Art Sieb, nämlich eine Unterlage mit Löchern. Durch diese Löcher muss der Spätzleteig hindurch, um die richtige Form zu erhalten.

Zum Spätzlehobel gehört meistens ein Spätzleschaber, mit dem man die Teigmasse durch die Löcher drückt. Der Hobel ist in Größe und Form auf das jeweilige Gerät angepasst. Alternativ kann man aber auch problemlos einen passenden Löffel suchen und damit den nötigen Druck auf den Teig ausüben. Es gibt sogar spezielle Spätzlelöffel mit Schaber.

Zum Spätzlehobel gehört auch ein Aufsatz. Es gibt Versionen mit Trichter und andere mit Teigschlitten. Durch diesen Aufsatz wird die Herstellung schneller und einfacher gestaltet, da man nicht immer nur eine kleine Menge an Teig in das Sieb schütten kann. Mit dem Teigschlitten kann man am Sieb längs fahren und muss keinen Schaber verwenden. Allerdings muss man die Konsistenz mit dem Schlitten genau richtig treffen.

Mit Trichter und Teigschlitten kann man eine große Welle an Teig auf einmal zu fertigen Spätzle verarbeiten.

Spätzlehobel mit Zinken haben an den Löchern kleine Buchten bzw. Kanäle. So kann man etwas längere Spätzle herstellen. Für kurze Spätzle oder Knöpfli nimmt man einen Hobel ohne Zinken. Wenn du längere Spätzle haben möchtest, solltest du einen Spätzlehobel mit Zinken kaufen.

Spätzlehobel ohne Zinken sind die Norm. Es wird nur erwähnt, wenn es einen Zinken gibt.

Spätzlehobel in der Anwendung

Klingt alles gut? Roger. Dann müssen wir jetzt nur noch erklären, wie genau man nun Spätzle herstellt. In diesem Fall erklären wir speziell, wie man das süddeutsche Gold mit dem Spätzlehobel selbst produzieren kann.

Vorbereitung/Zutaten: Spätzleteig für Hobel

Man schüttet die Zutaten Wasser, Mehl, Eier und etwas Salz in eine Schüssel und rührt sie ordentlich um. Der Teig sollte nicht mehr ganz flüssig sein, aber schön saftig und cremig. Das ist tatsächlich alles, was man für Spätzle benötigt.

An dieser Stelle teile ich gerne das bewährte Rezept meiner Oma mit euch:

Wer es besonders herzhaft mag, der kann gleich ein bisschen Butter oder Öl hinzugeben. Dann flutscht der Teig leichter durch die Spätzlelöcher.

Anleitung: So funktioniert der Spätzlehobel

Man kann den Teig entweder mit einer Suppenkelle in den Aufsatz des Hobels geben oder einen großen Löffel nehmen. Bei sehr cremiger Konsistenz kann man ggf. auch direkt aus dem Topf schütten.

Wenn man keinen Teigschlitten, sondern einen Trichter als Aufsatz hat, dann nimmt man nun den Schaber in die Hand. Damit kann man den Teig durch die Löcher drücken, damit die Spätzle ihre Form bekommen. Unten fallen die wohlgeformten Spätzle durch. Es bietet sich an, die Spätzlehobel direkt über dem Kochtopf zu platzieren.

Wie lange das Hobeln der Spätzle dauert/Größe der Portionen

Im Vergleich zu anderen Methoden geht das Spätzlemachen mit dem Hobel ziemlich fix. Wenn man sich beim Durchdrücken des Teigs halbwegs geschickt anstellt, dann kann man locker 500 Gramm Teig innerhalb von weniger als 5 Minuten in wohlgeformte Spätzle verwandeln. Wenn man richtig flink ist, dann klappt auch 1 kg in 5 Minuten und das Familienessen ist fast fertig.

Spätzlehobel für Profis und Amateure

Spätzlehobel werden auch von Chefköchen gern verwendet, denn in professionellen Küchen spielt die Herstellungsdauer eine ganz entscheidende Rolle.

Wer lange Spätzle produzieren möchte, der muss auf eine Alternative zum Spätzlehobel zurückgreifen, wobei man bei Hobeln mit Zinken etwas längere Nudeln herausbekommt.

Nach dem Hobeln: Kochen und Zubereiten

Frisch gemachte Spätzle nehmen die Soße besonders gut auf. Man muss sie kurz kochen; die optimale Kochdauer beträgt je nach Konsistenzvorliebe 8 bis 12 Minuten. Abhängig vom Rezept fügt man dann noch Soßen und weitere Zutaten hinzu.

Besonders populär sind Käsespätzle mit Röstzwiebeln, wahlweise auch mit Schinken oder gebratenem Speck. Dazu kann man entweder fertige Röstzwiebeln nehmen oder sie selbst frittieren. Dazu kommt ordentlich viel Käse, man verrührt das am besten alles in der Pfanne. Wenn man möchte, kann man die fertigen Käsespätzle noch mit Bratensoße servieren.

Vom Verrühren der Zutaten bis zum fertigen Gericht benötigt man insgesamt 15 bis 20 Minuten.

NOTFALL-TIPP: Es kann mal vorkommen, dass die Konsistenz am Ende nicht ganz zufriedenstellend ist. Wenn das Rezept nicht optimal ist oder du die Spätzle etwas zu spät abgefischt hast, sind die Spätzle manchmal zu weich. In diesem Fall brate ich sie kurz an. Probiere es doch mal aus! 😉

Reinigung, Lagerung und Pflege

Nun schauen wir uns an, wie man einen Hobel für Spätzle sauber kriegt, wie man ihn lagern kann und welche Lebensdauer man zu erwarten hat.

Spülmaschine

Gute Nachricht für Abwaschmuffel: Man kann die Hobel ganz einfach in die Spülmaschine packen. Allerdings werden manche der Hobel nach einem Durchlauf nicht 100%ig sauber, sodass man entweder die Prozedur wiederholen oder manuell nachhelfen muss.

Natürlich kann man das Gerät auch gleich per Hand abwaschen. Bei Geräten ohne Zinken geht das recht leicht von der Hand.

Lagerung im Schrank

Der Spätzlehobel ist größer als Besteck, nimmt aber weniger Platz weg als eine Fritteuse. In einer gut aufgeräumten Schublade kann man ihn unterkriegen, ansonsten passt das Gerät in jeden Küchenschrank.

Da es sich um eine ungefährliche Küchenhilfe handelt, muss man den Spätzlehobel nicht unbedingt von Kindern wegsperren.

Wie lange ein Hobel hält

Man muss einen Hobel nicht nachschärfen. Bei hochwertigem Edelstahl setzt kein Rost an und die Abnutzungserscheinungen sollten sich in Grenzen halten.

Insofern spricht nichts dagegen, einen Hobel auch mehrere Jahrzehnte lang seine treuen Dienste leisten zu lassen.

Spätzlehobel und die Alternativen

Wenn man online schaut, welches Gerät man zum Spätzle selbst machen kaufen kann, kann man schnell irritiert sein. Es gibt eine ganze Reihe an Spätzlehelfern mit verschiedenen Bezeichnungen. Aber sind die auch wirklich alle anders oder am Ende doch dasselbe? In diesem Kapitel stellen wir die Spätzlehobel Alternativen vor.

Spätzlepresse

Die Spätzlepresse ist für die Herstellung längerer Spätzle ideal. In der Anwendung ist dieses Gerät gar nicht einmal so kompliziert. Allerdings ist die Spätzlepresse in der Regel sehr schwierig zu reinigen. Deshalb hält sich die Beliebtheit bei Hobbyköchen, die keinen Tellerwäscher angestellt haben, in Grenzen.

Spätzlebrett

Historisch gesehen werden die schwäbischen Einudeln mit dem Spätzlebrett hergestellt. Dieses Brett verfügt über keinen Aufsatz und ist in der Anwendung nur für Profis geeignet. Ohne die Erfahrung wird man kaum keine ganze Portion zusammenbekommen und auch die Qualität der Spätzle bekommen Anfänger mit dem Brett nicht hin.

Spätzlesieb

Das Spätzlesieb ist dem Spätzlebrett sehr ähnlich aufgebaut und auch hier entstehen längere Spätzle. Beim Spätzlesieb kann ohne die nötige Erfahrung ebenfalls eine Menge schiefgehen. Man benötigt zudem sehr große Töpfe oder es geht einiges daneben.

Insgesamt nimmt die Herstellung Spätzle mit dem Sieb mehr Zeit in Anspruch als zum Beispiel mit dem Spätzlehobel. Deswegen ist das Sieb keine großartige Alternative.

Elektrische Spätzlemaschine

Mit einer Spätzlemaschine, die elektrisch angetrieben wird, geht die Herstellung ebenfalls recht schnell. Als Nachteil führen viele Kunden hingegen an, dass man immer in Nähe einer (freien) Steckdose sein muss, dass das Gerät in der Küche viel Platz einnimmt und dass die Anschaffung einer elektrischen Spätzlemaschine recht teuer ist.

Spätzlehobel: Vor- und Nachteile

Lange Spätzle vs. kurze Spätzle

Wie genau die Spätzle historisch gesehen aussehen sollten, ist unterschiedlich. Tatsächlich sind die berühmten Einudeln nicht nur ein schwäbisches Gericht, sondern auch in Baden, Bayern und weiten Teilen Österreichs weit verbreitet. Und es gibt längst auch in Nord-, West und Ostdeutschland viele Spätzlefans.

Die meisten Varianten sehen eher kurze bis mittellange Spätzlenudeln vor. Wenn man aber besonders lange Spätzle selbst herstellen möchte, sollte man auf ein Spätzlebrett oder ein Spätzlesieb zurückgreifen. Mit dem Spätzlehobel werden die Nudeln maximal mittellang.

Wie wir Spätzlehobel im Test bewerten

Manche Spätzlehobel tauchen in unseren Empfehlungen auf, andere sind für die Bestenliste nicht gut genug. Aber wie entscheiden wir das eigentlich? Um Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten, erklären wir die wichtigsten Spätzlehobel-Testkriterien.

Als Material bevorzugen wir rostfreien Edelstahl gegenüber minderwertigem Metall und auch Plastik bzw. Kunststoff. Prinzipiell wünschen wir uns, dass das Gerät viele Jahre überdauern kann.

Die Maße sollten auf einen Kochtopf passen. Stahl wiegt natürlich mehr als Plastik. Dennoch sollte der Spätzlehobel im Gesamtgewicht nicht zu schwer sein. Ansonsten kann das Kochen nämlich zur anstrengenden Tortur werden.

Wenn man den Hobel auf dem Kochtopf festklammern kann, ist das Handling perfekt. Wir bevorzugen prinzipiell Küchengeräte, die einfach in der Anwendung sind und nicht allzu viel Küchenexpertise erfordern. Kochen sollte nämlich für jedermann möglich sein. Auch eine einfache Säuberung von Hand oder im Geschirrspüler sind wichtige Kriterien zur Beurteilung der Spätzlehobel.

Ein weiterer Teil in unserem Test ist das Auswerten von Kundenbewertungen. Dazu analysieren wir nicht nur die Rezensionen auf Amazon, sondern auch bei anderen Portalen. Expertentests wie eine Review von Stiftung Warentest und ähnlichen Institutionen berücksichtigen wir ebenfalls.

Und natürlich kann man auch von den Verkaufszahlen der verschiedenen Spätzlehobel ablesen, wie populär ein Gerät ist.

Wir kochen auch selbst gern und haben ein paar Freunde/Bekannte mit guter Küchenausstattung. Insgesamt haben wir 11 verschiedene Spätzlehobel ausprobiert, um unsere Testsieger zu küren. Wir wollen unsere Rezension nämlich auf einer möglichst breiten Grundlage aufbauen.

Selbstverständlich spielt auch der Preis eine Rolle, denn der sollte angemessen sein. Wenn ein Produkt zwar in Ordnung ist, aber gleichzeitig völlig überteuert, dann senken wir den Daumen. Wenn ein Hobel an die 100 Euro kostet, dann sollte er auch wirklich über ganz besondere Qualität verfügen.

Genauso kann ein sehr günstiger Preis für einen halbwegs hochwertigen Spätzlehobel eine Empfehlung abstauben. Die Bestenliste findest du (mit dem jeweiligen Preis) ganz oben in diesen Artikel.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Abschließend gehe ich noch auf häufig gestellte Fragen rund um den Spätzlehobel ein.

Was ist der Unterschied zwischen Knöpflehobel und Spätzlehobel?

In manchen Regionen Bayerns und Österreichs sind Knöpfle bekannter als Spätzle. Der Unterschied in der Form ist minimal: Knöpfle sind etwas kürzer. Viele Menschen sind jedoch der Auffassung, dass Knöpflehobel und Spätzlehobel identisch sind, und so halbwegs stimmt das auch.

Ist ein Spätzlehobel in der Anwendung schwierig?

Spätzlehobel sind die einfachste Art der Herstellung und noch einfacher als eine elektrische Spätzlemaschine. Besonders die Hobel mit Spätzleschaber statt Teigschlitten sind kinderleicht zu verwenden.

Bekommt man mit dem Hobel lange oder kurze Spätzle?

Mit einem Spätzlehobel kann man eher kurze bis mittellange Spätzle herstellen. Allerdings gibt es auch Hobel mit Zinken an den Löchern. Mit denen kann man auch etwas längere Spätzle machen.

Was ist besser: Spätzlehobel, Spätzlepresse oder Spätzlemaschine?

Wenn man es nicht gerade auf überlange Spätzle abgesehen hat, dann ist ein Spätzlehobel perfekt. Er ist relativ günstig, einfach in der Anwendung und spülmaschinenfest.

Letzte Aktualisierung am 22.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.
Picture of Florian
Florian
Kochen macht Spaß - aber nur mit den richtigen Utensilien. Da ich gefühlt 1 bis 2 Stunden jeden Tag in der Küche verbringe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere, kommen bei mir unzählige Messer und Küchenhelfer zum Einsatz. Manche sind nützlich, manche extrem nutzlos. Auf Messerking teste ich alle möglichen Messer und hoffe, dir mit meinen Erfahrungen ein wenig bei der Entscheidung, welches Schneidewerkzeug du kaufen solltest, und welches nicht, helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert